TerraTec HTC

18/03/2012 - 07:14 von Jan Bruns | Report spam
Mal ein Problemchen bei dem mit unklar ist, ob es
sich um ein elektronisches Phànomen handeln kann
(das Geràt geht natürlich sowieso retour, geht mir
hier nur darum, das durch das Phànomen aufgeworfene
Hirnweh loszuwerden).

Und zwar geht es um einen USB DVB-C/T/Analog Stick
(konkret TerraTec HTC HD).

Der zeigt die Eigenart, manchmal ganz normal zu
funktionieren, meist aber nicht (bzw. dann nur
Analog-Radio). Konkret habe ich beim Start der
TV-Software eine grob etwa 5%ige Chance, daß alles
bestens geht, bis die Software beendet wird.

Bei "Fehlgeschlagenen" Softwarestarts meldet die
Software fehlgeschlagene ReTuning-Vorgànge, die
ihrerseits anscheinend sowas um die 10s Zeit
in Anspruch nehmen, und die Software (nicht aber
den Rechner) blockieren. Sender umschalten ist
dann aussichtslos (hilft nicht). EPG funktionert
in diesem Fall allerdings mysteriöserweise.

Alternativ zum Softwareneustart kann zwischen
Radiotuner und TV-Tuner umgeschaltet werden,
das bringt dann auch diese besagte ca. 5%-Chance,
daß der DVB-C Tuner sich völlig anstandslos und
augenscheinlich beliebig oft zwischen Sendern
umschalten làsst, ohne im Betrieb Auffàlligkeiten
zu zeigen.

Anscheinend haben auch viele andere Leute Probleme
mit diesem Geràt, und berichten über vom Hersteller
als defekt entgegengenommene Einzelgeràte.

Also doch nicht die Software, die zu blöd ist, da
hinreichend zuverlàssig irgendein Flag im Stick
zu setzen? Aber wie könnte ein Hardwarefehler
aussehen, der dieses Phànomen verursacht?

Gruss

Jan Bruns

Ein paar Fotos: http://abnuto.de/gal/
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Huebner
18/03/2012 - 13:07 | Warnen spam
zu setzen? Aber wie könnte ein Hardwarefehler
aussehen, der dieses Phànomen verursacht?



Wenn man sich überlegt, dass im Stick etliche Megabit kompilierter
Software stecken, die Hardware im Bezug auf Timing sicher an den Grenzen
gefahren wird, die Software auf dem PC ebenfalls nur von Menschen
programmiert und mit Compilern übersetzt wurde, die ebenfalls von
Menschen kommen, dabei Bibliotheken aus kaum noch nachvollziehbaren
Quellen eingebunden wurden und das Ganze dann noch auf für sich schon
nicht fehlerfreien PCs unter ebenso fehlerbehafteten Betriebssystemen
parallel mit diversen anderen Programmen mit àhnlichen QS-Standard wie
so ein DVB-Geschissel làuft - dann erscheint die Frage, welcher kleine,
isolierte Fehler bei so einem Konstrukt zu einem Versagen führen kann
doch sehr müßig :)

Ähnliche fragen