Terrestrische Bakterien auf angeflogenen Planeten?

18/01/2009 - 13:05 von Rudolf Harras | Report spam
Zur Raumsonde Galileo habe ich gelesen:
"Es bestand die Gefahr, dass Galileo auf den Mond Europa stürzen und ihn
mit terrestrischen Bakterien verunreinigen könnte."

Heißt das jetzt die Bakterien überleben den Transport durchs All? Gibt
es sie dann nicht auch schon am Mars? Kann es sein daß die sich wo
anders vermehren? Oder hàlt man ohnehin nur Europa für den einzigen Ort
wo so etwas weiterexistieren kann?
 

Lesen sie die antworten

#1 Lars Rohwedder
18/01/2009 - 20:50 | Warnen spam
Rudolf Harras wrote:
Zur Raumsonde Galileo habe ich gelesen:
"Es bestand die Gefahr, dass Galileo auf den Mond Europa stürzen und
ihn mit terrestrischen Bakterien verunreinigen könnte."

Heißt das jetzt die Bakterien überleben den Transport durchs All?



Als Sporen wohl schon. Zumindest unter àhnlichen, simulierten
Bedingungen auf der Erde.

Gibt es sie dann nicht auch schon am Mars?



Kann sein. Dürfte allerdings aufgrund des fehlenden flüssigen Wassers
und des fehlenden Sauerstoffs hinreichend unwahrscheinlich sein. Hofft
man jedenfalls.

Sonden, die den Mars nach Lebensspuren absuchen und dafür ggf.
Bodenproben auf geeigneten Nàhrmedien (für Lebewesen, wie wir sie
kennen) untersuchen, ist das in der Tat ein Problem, wenn man
sichergehen will, dass man da keine mitgeschleppten Mikroben von der
Erde heranzüchtet.

Oder hàlt man ohnehin nur Europa für den einzigen Ort wo so etwas
weiterexistieren kann?



Dort gibts unter der Eisdecke flüssiges Wasser. Das dürfte den
eingeschleppten Sporen sicher schonmal eher bekommen als die trockene
Eiseskàlte des Marses.

Lieber zu vorsichtig sein als zu unvorsichtig, finde ich.

Lars R.

Ähnliche fragen