Forums Neueste Beiträge
 

Teurer und seltsamer Elektronotdienst (link)

24/08/2011 - 19:15 von Ralph A. Schmid, dk5ras | Report spam
Moin,

siehe

http://www.nordbayern.de/region/fue...-1.1452476

"CADOLZBURG - Dass der Einsatz eines technischen Notdienstes,
speziell am Wochenende, teuer werden kann, ist allgemein bekannt.
Anfahrt, Facharbeiterstundenlohn, Feiertagszuschlag — doch was
hilft’s, wenn der Strom ausgefallen ist oder der Keller wegen einer
defekten Waschmaschine unter Wasser steht. Ein Leser aus Cadolzburg
musste auf die Dienste eines Elektronotdienstes zurückgreifen. Nun hat
er einen Rechtsanwalt eingeschaltet."

Man beachte besonders die Reparaturmethode...


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Conrads
24/08/2011 - 20:05 | Warnen spam
Hallo,

Am Wed, 24 Aug 2011 19:15:16 +0200
schrieb "Ralph A. Schmid, dk5ras" :

Moin,

siehe

http://www.nordbayern.de/region/fue...-1.1452476



ich denke deutlich überteuerte Notdienste sind das eine, ich meine
einen 100% Lohnaufschlag für So+Feiertage würde ich ja noch evt.
verstehen,

[ Pfusch durch Notdienst]

Man beachte besonders die Reparaturmethode...


aber diese Flickerei absolut nicht. Eine Sicherung löst ja i.d.R. nicht
grundlos aus und so ein Draht kann ja doch u.U für einen Brand sorgen,
schlechter Kontakt, hohe Temperatur durch Überlast usw. Ob da im
Zweifelsfall die Haussicherung schneller ist? Ich meine in großen
Hàusern sind das ja oft nicht die üblichen 63A von EFH, sondern oft
deutlich mehr.

-ras




Ich würde sowas in keinem Fall machen, auch nicht privat. Zudem ein
Notdienst, der nicht mal mit dem notwendigsten ausgerüstet ist
spricht irgendwie nicht für einen Fachmann, ob die bei NH Sicherungen
auch nen Stück Draht nehmen würden? Mit der Telefonzange um den Halter
wickeln und blos nicht abrutschen? *Schauder*




Gruß Jan

Ähnliche fragen