TFT Display-Kompatibilitaet

02/02/2010 - 03:14 von nirwa | Report spam
Hallo,
ich habe ein paar alte Thinkpad Notebooks mit defekten LG-Philips-
Displays und ein paar neuere, funktionierende Toppoly-Displays, die
ich in die Thinkpads einbauen möchte. Von der Größe und Geometrie
müssten sie passen (14.1", 1024x798), auf was muss ich noch achten?

Die Stecker, klar, da muss ich was löten. Datenblàtter hab ich. Nach
diesen scheinen die LVDS-Eingànge und die digitalen Videosignale
kompatibel zu sein. Gibt es da sowas wie einen Standard, etwa so wie
DVI für externe Monitore?

Leider hab ich keine Dokumentation zu den Graphic Chips. Das LG-
Philips-Display hàngt an einem ATI Mobility Radeon 7500 und das
Toppoly an einem "S3 Graphics UniChrome™ IGP", eingebettet in eine
CLE266 Northbridge (manchmal nennen sie es auch "Castle Rock GFX").
Sollten die von da her kompatibel sein?

Gruß,
Dieter
 

Lesen sie die antworten

#1 nirwa
03/02/2010 - 11:51 | Warnen spam
Gibt es da sowas wie einen Standard...?



...ja, gibt es, schon seit ca. 15 Jahren. Heißt Flat Panel Display
Link (FPD-Link). Erfunden hat's National Semiconductor.
http://www.national.com/an/AN/AN-1032.pdf . Inzwischen wurde daraus
eine Art DeFacto-Industriestandard, nicht verbindlich, aber wer
Displays verkaufen will, hàlt sich wohl besser daran. Die neueste
Erweiterung in Richtung Großdisplays heißt "OpenLDI".
http://en.wikipedia.org/wiki/OpenLDI

Leider gibt es keine Norm für die Display-Steckerbelegung, aber
zumindest scheint die Reihenfolge der Standard-Signalleitungspaare
(Ground, Data0, Ground, Data1, Ground, Data2, Ground, Clock, Ground)
innerhalb eines Steckers immer die gleiche zu sein. Die Pins 5-15 des
LCD-Flachkabels vom Thinkpad T30 kann ich also geradewegs mit den Pins
8-18 des Toppoly-Displays verbinden. Das macht es einfacher, aber
löten muss ich wohl trotzdem.


Thinkpad T30 Display-Anschluss

1 Power
2 Power
3 Ground
4 Ground

5 D0- (R0~R5,G0)-
6 D0+ (R0~R5,G0)+
7 Ground
8 D1- (G1~G5,B0~B1)-
9 D1+ (G1~G5,B0~B1)+
10 Ground
11 D2- (B2~B5,HS,VS,DE)-
12 D2+ (B2~B5,HS,VS,DE)+
13 Ground
14 CLOCK-
15 CLOCK+

16 Ground
17 NC
18 NC
19 NC
20 NC

(R=rot, G=grün, B=blau, HS=hor. sync., VS=vert. sync., DE=device
enable)

Diese ultraflachen JAE- und Hirose-Stecker irgendwo zu bestellen und
Adapter daraus zu bauen, kommt wohl teurer als das Kannibalisieren
vorhandener Displaykabel. Vielleicht fàllt mir (oder einem von Euch?)
noch eine praktikable Alternative ein...

Gruß,
Dieter

Ähnliche fragen