TFT-Monitor in 5:4 oder 4:3?

22/03/2012 - 20:59 von Frank Müller | Report spam
Hallo,

ich bin grade auf der Suche nach einen neuen Monitor für meinen
àlteren Rechner, mein jetziger Monitor ist ein 17" CRT von Belinea,
der zeigt langsam Schwàchen. Leider unterstützt der Rechner kein
Widescreen und er hat auch nur einen VGA (15pol.) Anschluß.
Wie soll man da nun die Werte verstehen, wenn da bei einen
Hersteller steht; Format 4:3 und beim anderen 5:4 wobei beide
als Max. Auflösung 1280 x 1024 Pixel angeben. Das würde auf
5:4 passen, aber warum steht da bei einigen Herstellern 4:3?
Auf was für werte sollte man sonst noch achten? Ich habe den
"AOC 19 TFT 919VZ" in die engere Wahl genommen, bei dem stört
mich eigentlich nur die Angabe "Colors: 16.7 M" haben solche
LCD-Monitore nur 24Bit Farbe?

Gruß Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
23/03/2012 - 01:09 | Warnen spam
Hallo!

On 22.03.12 20.59, Frank Müller wrote:
ich bin grade auf der Suche nach einen neuen Monitor für meinen
àlteren Rechner, mein jetziger Monitor ist ein 17" CRT von Belinea,
der zeigt langsam Schwàchen. Leider unterstützt der Rechner kein
Widescreen und er hat auch nur einen VGA (15pol.) Anschluß.



Eigentlich unterstützen alle Rechner Wide-Screen schon seit vielen,
vielen Jahren. Nur wirklich alte GraKas aus den frühen 90ern konnten
zuweilen nur feste Auflösungen. Das gilt aber nicht unbedingt für die
Treiber. Die weigern sich zuweilen beharrlich, die gewünschte Auflösung
im Grafikchip zu setzen. Wohl dem, der kein WinXX hat, denn da ist
dieses "Feature" am weitesten verbreitet gewesen. Es gab aber auch
Zusatztreiber, die andere Auflösungen und etliche weitere Einstellungen
nachrüsten konnten. AFAIR z.B. Powertoys.

Wie soll man da nun die Werte verstehen, wenn da bei einen
Hersteller steht; Format 4:3 und beim anderen 5:4 wobei beide
als Max. Auflösung 1280 x 1024 Pixel angeben. Das würde auf
5:4 passen, aber warum steht da bei einigen Herstellern 4:3?



Papier ist geduldig, und Copy&Paste auch...
Das ist natürlich Unfug. 1280*1024 ist 5:4.

Auf was für werte sollte man sonst noch achten?



Was sind denn Deine Prioritàten? Schnelles Bild zu Spielen? Niedriger
Preis? Satte Farben? Reproduzierbare Farben? Abdunkelbare Helligkeit für
dunkle Ràume?

Ich habe den
"AOC 19 TFT 919VZ" in die engere Wahl genommen, bei dem stört
mich eigentlich nur die Angabe "Colors: 16.7 M" haben solche
LCD-Monitore nur 24Bit Farbe?



Nö, typischerweise eher 18 Bit, also 260 k Farben. Der Rest wird per
Sliding Scale zurechtgeflimmert. Also abwechselnd benachbarte Farben
dargestellt. Aber was hast Du denn für eine GraKa, die mehr als 24 Bit
kann? Die meisten schaffen das doch allerhöchstens in der Lookup-Table.

Das Dithering mit 18 Bit aber letztlich nicht der primàre Knackpunk,
denn bei einem LCD mit TN-Display sieht die gleiche Farbe sowieso an
verschiedenen Stellen des Bildschirms unterschiedlich aus. Kurzum, die
Blickwinkelabhàngigkeit der Farben ist noch größer, als die Probleme
durch die ungenaue Farbwiedergabe.
Wenn Du gescheite Farben haben willst, halte Abstand von den billigen
TN-Panels. Dann brauchst Du PVA/MVA oder wie es auch immer gerade heißt
oder auch IPS-Panels.


Marcel

Ähnliche fragen