Forums Neueste Beiträge
 

Thinkpad 380xd und Plug and Play

08/08/2013 - 13:45 von heiko recktenwald | Report spam
Wahrscheinlich brauche ich nur die DOS CD mit der einschlaegigen Version
von PC-Doctor oder wie immer es heissen mag, was es bei lenovo
ploetzlich nicht mehr gibt, anyway:


Ich hatte und habe auf der schoenen altenh Kiste mit Subwoofer und
immerhin 233 oder was auch immer MHz, 96 MB Ram und nun 30 GB Platte
FreeBSD 6.4 installiert. Alles funktioniuerte prima und ohne hint lines
in device.hints, vgl. man pcm,die 8 Bit Kartenh und die 16 bit Karten.

In 6.4 gibt es, verglichen mit 4.11, was da vorher draufwar, ein neues
PCMCIA system wegen 16 Bit Karten. Komiuscherweise war nur einer der
Slots nutzbar, §PIR (usw.), und deshalb habe ich in Windows 98, was
geht, dumm an den IRQs rumgespielt. Jetzt geht in FreeBSD nichts mehr
ausser 16 bit Karten. Kein Sound.


Ihc fuerchte, ich habe mit dem Rumspielen an den IRQs dem BIOS implizit
uno actu und versehentlich via Windows 98 gesagt, er sei kein Plug and
Play BIOS und so meldet er sich jetzt auch.


In Windows 98 gibt es kein Problem.


Thanks,

H.
 

Lesen sie die antworten

#1 heiko recktenwald
08/08/2013 - 17:45 | Warnen spam
Hi,

Am 08.08.2013 13:45, schrieb heiko recktenwald:
(...) DOS CD mit der einschlaegige Version
von PC-Doctor oder wie immer es heissen mag, was es bei lenovo
ploetzlich nicht mehr gibt, anyway:



[del.]

fuerchte, ich habe mit dem Rumspielen an den IRQs dem BIOS implizit
uno actu und versehentlich via Windows 98 gesagt, er sei kein Plug and
Play BIOS und so meldet er sich jetzt auch.



Macht PC-Doctor, den ich nicht habe, einen Sinn? Habe nur einen fuer
einen ganz anderen Rechner (a22p). Und in Windows 98 scheint es nicht zu
gehen. Obwohl es dort alles ohne weiteres funktioniert.


Windows, Linux, PNP, grosses Thema, bei BSD vielleicht erst Recht.


H.

Ähnliche fragen