ThinkPad T520, Optimus-Grafik und Digitalausgaenge

17/06/2014 - 22:25 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

ich habe ein Thinkpad T520 mit Optimus-Grafik. Da ich unter Linux
arbeite, ist die Optimus-Grafik abgeschaltet und ich benutze die
Grafik der Intel Sandybridge-CPU.

| 00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics Controller (rev 09)

Gehe ich Recht in der Annahme, dass ich mit dieser Konfiguration die
DVI-Ausgànge der Dockingstation und auch den DisplayPort-Ausgang des
Notebooks selbst nicht nutzen kann?

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Ewald
17/06/2014 - 23:16 | Warnen spam
Hi, Marc Haber schrieb:

ich habe ein Thinkpad T520 mit Optimus-Grafik. Da ich unter Linux
arbeite, ist die Optimus-Grafik abgeschaltet und ich benutze die
Grafik der Intel Sandybridge-CPU.

| 00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics Controller (rev 09)

Gehe ich Recht in der Annahme, dass ich mit dieser Konfiguration die
DVI-Ausgànge der Dockingstation und auch den DisplayPort-Ausgang des
Notebooks selbst nicht nutzen kann?



Für den Anschluss am Notebook bin ich mir sicher; bei der Docking zumindest
*halbwegs* sicher: ja, die Annahme stimmt.
Du kannst allerdings die Grafik im BIOS fix auf nVidia umstellen (nicht
Optimus, sondern auf "Discrete Graphics" o.à. "festnageln") und unter Linux
einen passenden Treiber (entweder den offenen Nouveau oder den proprietàren
von nVidia selbst) installieren, wenn Dir der externe Anschluss wichtig
ist. Nachteil ist der höhere Stromverbrauch, da der Grafikchip dann halt
dauerhaft mitlàuft.

Gruß,
Christian

Ähnliche fragen