Thunderbird: Links inaktiv machen ?

04/02/2014 - 17:21 von henry albrecht | Report spam
Hallo

Gibt es eine Möglichkeit, in Thunderbird Links generell zu deaktivieren?

Ich gehe ausschließlich über eine Sandbox ins Internet. Den Thunderbird
betreibe ich allerdings aus techn. Gründen außerhalb der Sandbox. Ich
will verhindern, das ein Klick innerhalb TB oder ein versehentliches
Aufrufen von "Link öffnen" aus dem Kontextmenü den Browser aufruft. In
dem Fall würde nàmlich eine neue Browserinstanz außerhalb der Sandbox
gestartet.

Mit "generell verbieten" meine ich die umfassende Deaktivierung: Also
aus Mails heraus, usenet-Beitràgen, RSS-Feeds, IRC.

Mein System hier: Win7 32 Bit.



 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
04/02/2014 - 18:36 | Warnen spam
On 04.02.14 17.21, henry albrecht wrote:
Gibt es eine Möglichkeit, in Thunderbird Links generell zu deaktivieren?

Ich gehe ausschließlich über eine Sandbox ins Internet. Den Thunderbird
betreibe ich allerdings aus techn. Gründen außerhalb der Sandbox. Ich
will verhindern, das ein Klick innerhalb TB oder ein versehentliches
Aufrufen von "Link öffnen" aus dem Kontextmenü den Browser aufruft. In
dem Fall würde nàmlich eine neue Browserinstanz außerhalb der Sandbox
gestartet.



A. Browser außerhalb der Sandbox deinstallieren.

B. außerhalb der Sandbox einen nicht existierenden Proxy einstellen. Das
verhindert zwar nicht den Browserstart, aber den Schaden durchaus.

C. Die Verknüpfung von den Links zum Standardbrowser löschen. Dann kommt
beim Klick auf den Link eine Abfrage, mit welchem Programm man das
starten will. Das sollte auch abschrecken.

Besser als der Ganze Kram ist allerdings eine Firewall, die jeglichen
Traffic nach draußen außer vielleicht IMAP blockiert.

Mit "generell verbieten" meine ich die umfassende Deaktivierung: Also
aus Mails heraus, usenet-Beitràgen, RSS-Feeds, IRC.



Du musst dann natürlich auch die integrierte Gecko-Engine in Thunderbird
zàhmen. Das automatische Nachladen und Javascript làsst sich zwar
wirkungsvoll deaktivieren, aber wenn jemand auf Nachladen klickt, kommt
der ganze Kram trotzdem.

Außerdem erkennt TB AFAIK einen bereits /laufenden/ FF. In dem Fall
würde er am System vorbei direkt per IPC an diesen heran gehen. Es
sollte also tunlichst kein Browser irgendwo im Hintergrund laufen.


Marcel

Ähnliche fragen