"Tiergarten von Lichtern" bei der Spendenzeremonie: Panasonic spendet 110 Solarlampen für indonesische Dörfer

28/02/2015 - 12:43 von Business Wire

Panasonic hat 110 Solarlampen und Lampenschirme für das Dorf Sone in West Timor in Indonesien gespendet, das keinen Anschluss an die Stromversorgung hat. Die Schirme der Lampen tragen Tierdesigns, die bei einer internationalen Zeichenkampagne mit dem Titel "Cut Out the Darkness (Die Dunkelheit ausschneiden)" entstanden. Es war ein besonderer Moment für die Dorfbewohner, als alle Lampen gleichzeitig eingeschaltet wurden und vor aller Augen einen ganzen "Tiergarten von Lichtern" zum Leuchten brachten.

Children read a book with a solar lantern. (Photo: Business Wire)

Children read a book with a solar lantern. (Photo: Business Wire)

[Video] Cut Out The Darkness / Lantern'zoo in Indonesia Flash Report
https://www.youtube.com/watch?v=uDOu7XoW6vs
[Photo] Flash Report: Cut Out the Darkness Lantern'zoo Donation in Indonesia
http://panasonic.net/sustainability/en/lantern/2015/02/cotd2.html
[Project Website] Cut Out the Darkness
http://cotd.panasonic.net/

Diese Spendenaktion war Bestandteil von Panasonics Kampagne "Einhunderttausend Solarlampen" im Geschäftsjahr 2014 (mit Ende im März 2015), die bis 2018 insgesamt 100000 Solarlampen für nicht elektrifizierte Regionen auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen wird. Dieses Jahr markiert das hundertjährige Jubiläum der Gründung von Panasonic.

In der Hoffnung, mehr Menschen die Schwierigkeiten nahe zu bringen, mit denen sich Menschen konfrontiert sehen, die ohne Elektrizität leben, fordert das Projekt "Cut Out the Darkness" Leute zur Teilnahme auf, indem sie persönlich Schirme für die Solarlampen gestalten. Ausgewählte Designs werden dann zu den eigentlichen Lampenschirmen verarbeitet und zusammen mit den Solarlampen für Wohnstätten und Schulen in nicht elektrifizierten Gegenden gespendet. In der ersten Runde wurden im März 2014 111 Lampenschirme und Solarlampen für die Insel Sumba Island in Indonesien gespendet.

Für die zweite Runde rief Panasonic zur Einreichung von Designs mit Tiermotiven auf. Dank der Kooperation der Behance Japan Tokyo Community, einem Online-Portfolio für Künstler und Designer konnte Panasonic über 300 Designs aus der ganzen Welt einsammeln.

Dieses Mal werden 110 Lampen und Schirme mit den in öffentlicher Online-Abstimmung ausgewählten Designs für das Sone in East Nusa Tenggara, Indonesien, gespendet. Als bei der Spendenzeremonie alle Lampen auf einmal eingeschaltet wurden, leuchtete vor den Augen der Dorfbewohner ein "Tiergarten von Lichtern" aus der Dunkelheit auf. Informationen über das Projekt sind demnächst auf der Website des Projekts erhältlich.

Es ist bereits das zweite Jahr, in dem Panasonic im Rahmen seines Projekts "100 Tausend Solarlampen" Spenden in Indonesien verteilt. Panasonic spendete im März 2014 1000 Solarlampen, und ein von Panasonic gesponsertes, in Japan berühmtes Fußballteam namens GAMBA Osaka spendete im Januar 2015 10 Solarlampen für Sumba Island und Sabu Island. Im Februar 2015 wurden 1010 Solarlampen (darunter die Spenden von "Cut Out the Darkness") an das Institute of Business and Economic Democracy Foundation (IBEKA) übergeben, eine NGO, die Gemeinwesen mit der Einführung von erneuerbaren Energien unterstützt, und an Kopernik, eine NGO, die innovative Technologien und Produkte zu Gemeinden in Entwicklungsländern bringt, in denen der größte Bedarf besteht. Damit wurden bis jetzt insgesamt 2000 Lampen an Indonesien gespendet.

Heute leben noch etwa 1,3 Milliarden Menschen weltweit ohne Zugang zu Elektrizität. Viele davon leben in Wohnstätten, in denen gewöhnlich Kerosinlampen als Beleuchtung verwendet werden. Feuer und Rauch dieser Lampen bringen jedoch ernsthafte Brand- und Gesundheitsrisiken mit sich. Die Solarlampen von Panasonic können für die nächtliche Beleuchtung verwendet werden, denn ihre Batterie speichert tagsüber die Sonnenenergie. Die Lampen verringern zudem die Brandgefahr der Kerosinlampen sowie die gesundheitliche Beeinträchtigung durch den Rauch und die CO2-Emissionen. Solarlampen können einige der Probleme lösen, mit denen sich die Bewohnen nicht elektrifizierter Gegenden konfrontiert sehen.

Das Projekt "Einhunderttausend Solarlampen" nutzt Panasonics Technologien und Produkte, um bei der Lösung sozialer Probleme in Entwicklungs- und Schwellenländern zu helfen, die mit Elektrizität unterversorgt sind, indem das Unternehmen Spenden an internationale gemeinnützige, humanitäre und Nicht-Regierungsorganisationen verteilt. Für Asien erweiterte Panasonic in diesem Geschäftsjahr seine Liste von Empfängerländern auf Malaysia, zusätzlich zu Indonesien, Kambodscha, Myanmar, Indien und die Philippinen, die zuvor Lampen erhielten.

Panasonic plant die Fortsetzung seiner Arbeit an dem Projekt "100 Tausend Solarlampen" als Teil seiner Bestrebungen zur Fortsetzung seiner Kampagne "Ein besseres Leben, eine bessere Welt" und als Beitrag zum Erreichen der UN-Jahrhundert-Entwicklungsziele "United Nations Millennium Development Goal" (MDG).

Weiterführende Links:

[Press Release] Panasonic Donates 1,020 Solar Lanterns to People of East Nusa Tenggara (Feb 17, 2015):
http://panasonicapac.mynewsdesk.com/pressreleases/panasonic-donates-1-020-solar-lanterns-to-people-of-east-nusa-tenggara-1122990

Cut Out the Darkness: http://cotd.panasonic.net/
100 Thousand Solar Lanterns Project: http://panasonic.net/sustainability/en/lantern/
[Feature Story] 100 THOUSAND SOLAR LANTERNS PROJECT: http://news.panasonic.net/stories/series/solar_lantern_project/

100 Thousand Solar Lanterns Project Facebook Page: http://www.facebook.com/PanasonicSolarLantern

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

COTD Projektstelle: info-cotd@hit-bits.com
or
Panasonic Corporation
Global Communication Group
Public Relations Office
+81-3-3574-5729
presscontact@ml.jp.panasonic.com


Source(s) : Panasonic Corporation

Schreiben Sie einen Kommentar