TIM Brasilien und Xtera richten das erste optische 100G-Netzwerk über 2.400 km im Amazonasgebiet ein

18/10/2013 - 11:09 von Business Wire
TIM Brasilien und Xtera richten das erste optische 100G-Netzwerk über 2.400 km im Amazonasgebiet ein

TIM Brasil, der am schnellsten wachsende Betreiber in Brasilien, hat sich für optische 100G-Netzwerktechnik von Xtera Communications. Inc., einem führenden internationalen Anbieter von Lösungen für optische Netzwerke, entschieden und diese über eine Infrastruktur für Langstreckenübertragungen installiert. Diese neu erstellte Infrastruktur verbindet drei Amazonas-Bundesstaaten im nördlichen Teil Brasiliens über ihre Hauptstädte: Manaus, Macapá und Belém. Die Plattform für optisches 100G-Networking von Xtera, Nu-Wave OptimaTM, bietet sowohl die hohe Kapazität als auch die Möglichkeiten für lange Strecken, mit deren Hilfe die Firma TIM Brasil ihre Präsenz erweitern und die Kapazität ihres Übertragungsnetzwerks durch das brasilianische Amazonasgebiet steigern kann.

Dieses neue optische Backbone-Netz wurde mit den Überlandleitungen und Umspannwerken der Unternehmensgruppe LT Amazon gebaut, um die Kabel von TIM Brasil durch 27 Städte in den Bundesstaaten Amazonas, Pará und Amapá zu leiten. Angesichts der anspruchsvollen geografischen Lage dieser Netzwerkumgebung überschreiten die Längen von fünf der 14 Mastabstände, aus denen diese Infrastruktur besteht, zwischen Standorten, an denen aktive optische Ausrüstung positioniert ist, 200 km. Der längste dieser Abstände beträgt fast 260 km.

„Der Bau des ersten 100G-Backbone im Amazonasgebiet ist ein innovatives und anspruchsvolles Projekt, das eine der bedeutendsten Städte in der Amazonasregion – Manaus –, in der die FIFA-Weltmeisterschaft 2014 ausgetragen wird, mit dem Netzwerk verbindet. Dieses Projekt wird der regionalen Bevölkerung viele Vorteile verschaffen und bestärkt den Einsatz der Firma TIM für die Erweiterung und Verbesserung ihres Netzwerks in ganz Brasilien“, sagte Cicero Olivieri, Leiter Fixed & Transport Network bei TIM Brasil. „Wir freuen uns über die Leistungsfähigkeit der Technologie von Xtera, die sich durch die Kapazität für weite Abstände und die minimale Anzahl von Zwischenschaltwerken im gesamten Netzwerk hervortut, und wir freuen uns über den Einsatz der Firma, die Herausforderungen anzunehmen, die mit jeder Installation in der Amazonasregion einhergehen.“

„Wir freuen uns, dass wir eine zusätzliche Gelegenheit bekommen haben, zu beweisen, wie effektiv die 100G-Lösung von Xtera ist, wenn es um die Überbrückung großer Abstände ohne zwischengeschaltete Geräte geht. Dies können wir durch die Verbindung einer leistungsstarken Soft-Decision zur vorwärtsgerichteten Fehlerkorrektur bei unseren 100G-Interface-Karten mit unserer innovativen optischen Raman-Verstärkungstechnologie realisieren“, sagte Manuel Andrade, Senior Vice President für Vertrieb auf dem ganzen amerikanischen Kontinent bei Xtera. „In den vergangenen Jahren hat Xtera etliche optische Netzwerke ausgerüstet, die auf OPGW-Leitungs- und Übertragungsmasten aufbauen, die mit Elektrizitätswerken verbunden sind. Zusätzlich zu der technologischen Herausforderung durch lange Abstände stellte dieses Projekt angesichts der geografischen Lage eine außergewöhnliche logistische Herausforderung dar, der wir durch enge Zusammenarbeit mit TIM Brasil und unseren lokalen Partnern bei der Implementierung, Tellabs do Brasil, gerecht wurden.“

Xteras Nu-Wave OptimaTM-Plattform ist ein einzigartiges, modular-optisches Transportsystem, das entwickelt wurde, um Gesamtkosten während des gesamten Lebenszyklus zu senken, indem ein gemeinsamer, integrierter Satz von Modulen für Langstrecken, von Modulen ohne Verstärker (unrepeatered) und von regionalen Modulen mit Verstärker (repeatered) für Unterseeanwendungen eingesetzt wird.

Die bewährte Multi-Purpose-Plattform Nu-Wave OptimaTM bietet unvergleichliche 100G-WDM-Performance unter realen Netzwerkbedingungen, basierend auf der Kombination der branchenweit leistungsstärksten 100G-Technologie mit einer einzigartigen Leitungsausstattung, mit der man verschiedenen Abstandskonfigurationen begegnen kann. Die Nu-Wave OptimaTM-Ausstattung liefert für terrestrische Backbone-Netze eine unvergleichliche Streckenkapazität von 15 Tbit/s auf mehr als 3.000 km ohne zwischengeschaltete Ausrüstung. Für Anwendungen ohne Verstärker ist vor Kurzem eine Kapazität von 8 x 100G über eine 481 km lange Leitung übertragen worden.

Über TIM Brasil

TIM ist der am schnellsten wachsende Betreiber in Brasilien. Heute hat das Unternehmen über 72,97 Millionen Klienten, besitzt einen Marktanteil von 27,17 Prozent und hat seine Position auf Platz Zwei im brasilianischen Markt konsolidiert. Diese Leistung ist das Ergebnis der innovativen Services des Unternehmens, aufgrund derer TIM laut einer Umfrage des Instituts Data Popular der bevorzugte Betreiber des Mittelstandes ist.

TIM hat seinen Schwerpunkt außerdem bei der Netzwerk- und Kundenservicequalität gesetzt. Im 2015 zu Ende gehenden Dreijahreszeitraum werden etwa 90 Prozent der prognostizierten Investitionen des Unternehmens in Höhe von 10,7 Milliarden Brasilianischer Real für Infrastruktur ausgegeben werden. Unter den Transaktionen des Unternehmens zur Erweiterung des Netzwerks können wir außerdem die Übernahme von Intelig im Jahr 2009 und von AES Atimus im Jahr 2011 hervorheben, die die Gründung von TIM Fiber mit 5.500 Kilometern Glasfaserleitungen in Rio und Sao Paulo ermöglicht haben. Außerdem installiert das Unternehmen ein Glasfasernetz in den Bundesstaaten Amazonas, Pará und Amapá für LT Amazonas und stellt so die digitale Einbindung für die Bevölkerung in einem der abgelegensten Gebiete des Landes bereit.

TIM ist noch immer das einzige Unternehmen in der Telekommunikationsbranche, das an der neuen Börse BM&FBOVESPA für Unternehmen mit einer Unternehmensführung (corporate governance) höchsten Niveaus notiert ist. Die Firma ist ferner Teil des Corporate Sustainability Index (ISE) und des Carbon Efficiency Index (ICO2), beide an der BM&FBOVESPA notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.tim.com.br, www.twitter.com/timbrasil oder www.facebook.com/timbrasil.

Über Xtera Communications, Inc.

Xtera ist auf Netzwerkinfrastrukturen spezialisiert, die maximale Kapazität, Reichweite, Sicherheit und Wertschöpfung bieten. Xtera bietet optische Transportsysteme und Lösungen zur Optimierung von WAN-Netzwerken für Dienstleister und Unternehmen weltweit. Xteras Lösungsportfolio terrestrischer, submariner, regionaler, WAN- und Langstrecken-Optimierungsanwendungen werden auf fünf Kontinenten eingesetzt. Xteras optische Transportlösungen helfen Dienstleistern, ihre Marktpräsenz durch neue Entwicklungen auszubauen und zu beschleunigen und die Lebensdauer bestehender Netzwerkanlagen dank rentabler Upgrades zu verlängern. Xteras WAN-Optimierungslösungen ermöglichen eine effiziente, intelligente und flexible Netzwerkoptimierung. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.xtera.com, oder verbinden Sie sich via LinkedIn, Twitter, Facebook und YouTube.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Xtera Communications, Inc.
Bertrand Clesca, +1-972-649-5135 oder +33 1 45 48 15 67
bertrand.clesca@xtera.com


Source(s) : Xtera Communications, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar