Time Machine - Was wäre, wenn ...

07/11/2007 - 21:42 von deaf_null | Report spam
Moin!

Was ich bisher hier (und anderswo) über Time Machine gelesen habe,
beeindruckt mich schon sehr. Einfache Bedienbarkeit, zuverlàssige,
automatische Backups etc. pp.

Auch die Wiederherstellung eines kompletten Systems besticht durch
Einfachheit: LEO von DVD installieren, letzte Sicherung
wiederherstellen, fertig.

Dazu fiel mir allerdings gerade etwas ein: Was passiert eigentlich, wenn
ich für die Systemwiederherstellung die passende Leopard-DVD nicht mehr
habe? Derzeit ist diese Frage zwar rein hypothetisch, aber von Tiger gab
es im Laufe der Zeit ja auch DVDs mit unterschiedlichen Versionen
(zumindest 10.4.0 und, AFAIK, 10.4.3).

Wenn ich also mit einer 10.5.0-Installation mein Backup angefangen habe
und, z.B. nach einem Hardwareschaden und anschließendem Rechnerneukauf
"nur noch" eine 10.5.7-DVD und meine Backup-Platte habe -- funktioniert
die Wiederherstellung dann trotzdem?


Gerhard
 

Lesen sie die antworten

#1 spambin03_12
07/11/2007 - 22:03 | Warnen spam
Gerhard Torges wrote:

Wenn ich also mit einer 10.5.0-Installation mein Backup angefangen habe
und, z.B. nach einem Hardwareschaden und anschließendem Rechnerneukauf
"nur noch" eine 10.5.7-DVD und meine Backup-Platte habe -- funktioniert
die Wiederherstellung dann trotzdem?



Ich sehe nicht, warum nicht.

Zudem habe ich TM so konfiguriert, daß nur das User-Verzeichnis
gesichert wird -- das komplette System zu sichern, hat zwar einen
gewissen Charme, ich halte den Nutzen aber für gering. Im Fall eines
Crashes ein frisches System mit gesichertem User-Ordner (und ggf. noch
/Applications) auszustatten, ist erst mal ein sehr gutes
Sicherheitsnetz.

Schöne Grüße,
Matthias

Matthias Damm
Please use Reply-To: information for replies
PGP key: http://macpla.net/MatthiasDamm.asc
PGP fingerprint: CED3 6074 7F7D 3148 C6F3 DFF2 05FF 3A0B 0D12 4D41

Ähnliche fragen