Timer vs. Sleep

26/05/2008 - 10:27 von Lothar Geyer | Report spam
Um in einer Klasse (in einer DLL) auf bestimmte Ereignisse zu reagieren,
habe ich folgende beiden Möglichkeiten ins Auge gefasst:

1) Timer (mit einem Timer in einer Form)

Private Sub timTimer_Timer

If Condition Then
RaiseEvent MyEvent
End If

End Sub

2. Sleep

Private Sub Start

Do While Active
RaiseEvent MyEvent
Sleep 1000
Loop

End Sub

Bei der ersten brauche ich eine Form mit einem Timer, den ich enablen
und disablen muss (auch beim Class_Terminate?). Bei der zweiten "hànge"
ich in einer Endlosschleife (was ja nicht unbedingt ein Nachteil ist).

Welche Methode ist die bessere?

Lothar Geyer
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Doerfler
26/05/2008 - 11:34 | Warnen spam
"Lothar Geyer" schrieb:

Um in einer Klasse (in einer DLL) auf bestimmte Ereignisse zu reagieren,
habe ich folgende beiden Möglichkeiten ins Auge gefasst:

1) Timer (mit einem Timer in einer Form)
[...]
2. Sleep
[...]
Bei der ersten brauche ich eine Form mit einem Timer, den ich enablen und
disablen muss (auch beim Class_Terminate?). Bei der zweiten "hànge" ich in
einer Endlosschleife (was ja nicht unbedingt ein Nachteil ist).



Nicht nur Du, sondern auch der gesamte Thread Deiner Anwendung. es werden
also keinerlei Eingaben und Ereignisse, wie Neuzeichnen des Fensters,
verarbeitet.

Welche Methode ist die bessere?



Die 3.: Eine frei instanzierbare Timer-Variante verwenden. Zum Beispiel:

Subclassing Without The Crashes
http://www.vbaccelerator.com/codeli...subtmr.htm

Thorsten Dörfler

Microsoft MVP Visual Basic

vb-hellfire visual basic faq | vb-hellfire - einfach anders
http://vb-faq.de/ | http://www.vb-hellfire.de/

Ähnliche fragen