Tipp: Ubuntu Studio + Jack + ALSA: memlock auf 76% des verfügbaren Speichers einstellen

20/11/2009 - 09:36 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Hallo NG,

Wer immer das brauchen kann:
hab gestern einen Tipp ergugelt für ein Problem, das in Ubuntu Studio 9.10
auftauchen kann (und bei seinen Vorgàngern wohl auch):
Wenn man JACK mit dem Treiber "alsa" per qjackctl startet, gelingt es dem
Treiber mit den Standardeinstellungen nicht, Speicher zu "locken", obwohl
er sonst im Realtime-Modus làuft.
Laut ergurgeltem Tipp muss man in der /etc/security/limits.conf den
Eintrag für "memlock" der Gruppe "audio" auf 76% des verfügbaren
Arbeitsspeichers einstellen (in KB gemessen) - dann klappt's auch mit dem
Locking.
Also bei 1 GB Hauptspeicher beispielsweise:

@audio - memlock 816044

eintragen.

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
20/11/2009 - 09:51 | Warnen spam
Also schrieb Ansgar Strickerschmidt:

Hallo NG,

Wer immer das brauchen kann:
hab gestern einen Tipp ergugelt für ein Problem, das in Ubuntu Studio
9.10 auftauchen kann (und bei seinen Vorgàngern wohl auch):
Wenn man JACK mit dem Treiber "alsa" per qjackctl startet, gelingt es
dem Treiber mit den Standardeinstellungen nicht, Speicher zu "locken",
obwohl er sonst im Realtime-Modus làuft.
Laut ergurgeltem Tipp muss man in der /etc/security/limits.conf den
Eintrag für "memlock" der Gruppe "audio" auf 76% des verfügbaren
Arbeitsspeichers einstellen (in KB gemessen) - dann klappt's auch mit
dem Locking.
Also bei 1 GB Hauptspeicher beispielsweise:

@audio - memlock 816044

eintragen.



Ergànzung:
Da das immer per *Login-Session* gilt, danach aus- und wieder einloggen
nicht vergessen, um es wirksam werden zu lassen.
Mitglied der Gruppe "audio" sollte man außerdem sein/werden.

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen