Tips für Fileserver

18/03/2012 - 20:49 von Christian Potzinger | Report spam
Schönen Abend *.*

Da ich jetzt endlich weiss, was ich genau will, kann ich
endlich loslegen und mir meinen Fileserver/Mediaplayer
zusammenstellen. Dabei wàre es nett, wenn man mir etwas
unter die Arme greifen könnte.

Was das Geràt können soll/muss.

1) Gbit Netzwerk muss stabil & flott laufen
2) Platz für 8x SATA-HDDs á 2 TB
3) OS wird Windows 7 (Mit Mediacenter FB) sein.

Als Motherboard gefàllt mir das "HP Compaq dc5750" mit der
kleinsten Athlon 64 X2 CPU (2x 2Ghz) sehr gut. Zwar brauche
ich nicht unbedingt DualCore, aber diese Kombi (mein Haupt-
rechner ist ein dc5750 mit 2x 2.2Ghz) ist sehr leise, kühl,
der Onboard NIC làuft stabil und für Windows-Verhàltnisse flott.

Zu 2) Ein Big Tower, der 8 Platten aufnehmen kann, ist bereits
vorhanden. Aber wie sieht es mit Controller für weitere SATA
HDDs aus? Was könntet ihr da empfehlen? Sie sollte (natürlich)
nicht _zu_ teuer sein. RAID ist nicht erforderlich, auch werden
die Platten nicht nach Speed, sondern nach Energie/Temperatur
Kriterien ausgesucht.

Grafikkarte? In Verbindung mit o.g. Board/CPU muss das Geràt
die Wiedergabe von MKVs in Full HD beherrschen. Auch muss
der Anschluss eines Röhren TV mittels TV Out möglich sein.
Blue Ray und HDCP Gedöns brauch ich keines.

Netzteil? Was an Leistung sollte ich für das Netzteil bei
8 Platten veranschlagen?

Win 7? Der Rechner wird vmtl. 4 GB RAM haben, also sollte
es die 32bit Version tun, oder ist die 64bit Version bei
meinem Anwendungsprofil vorteilhafter?

Das wars auch schon, schon mal Danke für Anregungen :)
ryl: G'Kar
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
18/03/2012 - 22:59 | Warnen spam
On 18.03.2012 20:49, Christian Potzinger wrote:

2) Platz für 8x SATA-HDDs á 2 TB



16TB privat klingt irgendwie gewaltig nach Schwanzverlàngerung...

Hint: Platten sind zur Zeit immer noch relativ teuer. Kauf' also jetzt
nur, was du *wirklich* brauchst und lösch' vielleicht auch mal was, was
du dir sowieso nie wieder anschaust.

3) OS wird Windows 7 (Mit Mediacenter FB) sein.



Was willst du mit einer Mediacenter-FB an einem làrmenden Server?

Zu 2) Ein Big Tower, der 8 Platten aufnehmen kann, ist bereits
vorhanden. Aber wie sieht es mit Controller für weitere SATA
HDDs aus? Was könntet ihr da empfehlen? Sie sollte (natürlich)
nicht _zu_ teuer sein. RAID ist nicht erforderlich, auch werden



Hmm. Nach meiner Erfahrung liegt die Frühausfall-Quote von fetten
Consumerplatten in der Größenordnung von 10%. Acht Platten ohne RAID und
ohne ausgefeilte Backup-Strategie wàren damit eine beinahe sichere Wette
auf Datenverlust...

Grafikkarte? In Verbindung mit o.g. Board/CPU muss das Geràt
die Wiedergabe von MKVs in Full HD beherrschen. Auch muss
der Anschluss eines Röhren TV mittels TV Out möglich sein.



TV Out gibt es bei modernen Grafikkarten nicht mehr, und wàre in
Verbindung mit Full-HD auch komplett sinnfrei. Vergiß das. Im àußersten
Notfall gibt es externe Converterboxen, die VGA auf PAL herunter skalieren.

Ansonsten hat eine halbwegs moderne Dualcore-CPU (ausgenommen die
Atom-Klasse) genug Leistung zur Dekodierung in Software, so daß die
billigste greifbare Grafikkarte ausreicht, ggf. sogar Chipsatzgrafik. In
jedem Fall aber ohne Lüfter, denn jede Làrmquelle stört in einem
Mediaplayer.

Netzteil? Was an Leistung sollte ich für das Netzteil bei
8 Platten veranschlagen?



Ausrechnen, wenn die restlichen Komponenten feststehen.

Win 7? Der Rechner wird vmtl. 4 GB RAM haben, also sollte
es die 32bit Version tun, oder ist die 64bit Version bei
meinem Anwendungsprofil vorteilhafter?



Ich seh da jetzt nichts, was im Betrieb mehr als 1GB bràuchte.
Und damit reicht dann auch die 32Bit Version, auch wenn sie von den 4GB
nur 3kommairgendwas nutzt.

Das wars auch schon, schon mal Danke für Anregungen :)



1. Trenne die beiden Funktionen. Ein Mediaplayer soll leise sein, da
gehört maximal eine kleine, leise Notebookplatte hinein (besser noch
eine SSD). Ein Fileserver dagegen soll zuverlàssig sein, das erfordert
eine gute Kühlung, und die macht Làrm. Also stellt man sowas tunlichst
in den Flur/Keller und greift auf die Daten per Netzwerk zu.

2. Überlege, ob du wirklich acht Festplatten brauchst. Wenn ja, plane
ein RAID (mindestens RAID5, bei der Plattenzahl aber besser gleich RAID6).

3. Vergiss die Datensicherung nicht.

Hergen

Ähnliche fragen