TK Speedport W504V

04/10/2010 - 18:09 von Klaus Grünenthal | Report spam
Hallo NG,

hat jemand mit dem Speedport W504V Erfahrungen gemacht?
Und wenn ja, welche?
Ist das Teil empfehlenswert?

Klaus
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulrich G. Kliegis
04/10/2010 - 22:53 | Warnen spam
On Mon, 4 Oct 2010 18:09:19 +0200, Klaus Grünenthal
wrote in kiel.computer:

hat jemand mit dem Speedport W504V Erfahrungen gemacht?
Und wenn ja, welche?
Ist das Teil empfehlenswert?



Indirekt. Vorletzte Woche wollte ich ein neues
Vertragsverlàngerungshandy vom T-Punkt. Das war schnell erledigt. Dann
klickte sich die Telekomikerin durch meine Kundenakte und stellte
fest, daß ich an meinem Festnetzanschluß noch einen alten Router
hàtte. Richtig, den habe ich neulich gerade verschrottet und was
besseres drangehàngt. Ob ich denn 5 Euro weniger zahlen wollte für
meinen Vertrag, ich würde dafür auch VDSL bekommen. ???? Ähm, hab ich
das richtig gehört, VDSL? 25 Mbit down, bis 5 Mb/s up? Ja, (sie wurde
etwas unsicher, weil das wohl jenseits des Handyschulungskurses
angesiedelt war), doch ja, alles viel schneller (ich hab schon ne 16
Mb/s-Leitung, die auch 14 Mbit ganz gut hinkriegt). Und sonst keine
Nachteile? Nein, nur die bisherige Hotspot-Flatrate fàllt weg, aber
die könne ich für knapp 10 Tacken extra buchen. Brauch ich ohnehin
nicht, also billiger. Ja, da kommen dann aber noch nur 5 Euro im Monat
für den Medienreceiver dazu, Miete. Medienreceiver? Was soll ich denn
damit? Da können Sie zeitversetzt Video, blabla, 160 MByte Festplatte
- tschuldigung, ich hab nen Linux-VDR mit 6 TB im Keller, und nen
Toroidalspiegel mit mehreren LNBs und kann mindestens 1.600 Sender
gucken, nur hab ich die Zeit dafür nicht. - Sie verbiesterte langsam.
Also, den Medienreceiver können Sie, wenn er kommt, einfach nicht
annehmen, oder sie schicken das Paket zurück. Ohne Mehrkosten, ist ein
Retourenaufkleber dabei? Ja, alles ganz einfach. Ich will den aber gar
nicht erst haben, was soll ich damit - àhm, ja, der kommt aber
vielleicht trotzdem. - Und was ist nun mit dem Modem, damit fing es
doch an? Ja, da bekommen Sie auch ein Neues. Welches? Keine Ahnung,
machen die Kollegen. Ich war jetzt so tief im T-Kom-Leimtopf, nun
mußte ich da durch. Aber die Aussicht auf VDSL mit schnellerem Upload
lockte doch.

Zuhause habe ich gleich mal die Verfügbarkeitsseite aufgeklickt,
tatsàchlich, bei der Suche nach VDSL und nach Eingabe der Adresse:
Sattes Pink auf unserer Straße.

10 Tage spàter brachte der Postbüdel ein (1) großes Paket, in dem ein
Karton mit einem W504V rumklöterte (aha, dachte ich , V steht sicher
für VDSL!), ein maxischokoladentafelgroßes Paket Ihr Medienpaket (oder
so àhnlich), dazu ein verklebter Brief, wie man ihn für die PIN von
der Bank bekommt. Aufgemacht: Ihre PIN für das Medienblafasel: Leider
hatte ein Dummstiesel bei der T-Kom den Druckbeginn so eingerückt, daß
der Laserdrucker nicht nur in den Klebefalz des Briefes reingedruckt
hatte, sondern wohl noch in den unendlichen Raum rechts davon. Aber
ich wollte den Schiet ja eh nicht, togal.

Nebenbei plierte ich schon mal nach dem Retourenaufkleber, aber null
Fund. Na, mal sehen.

Router ausgepackt, Handbuch (gegen jede Gewohnheit) angesehen, im
Stichwortverzeichnis nach VDSL gesucht - Fehlanzeige. Technische Daten
- ahhhja, ne Menge ADSL-Standards, naja, so gesehen ist VDSL ja auch
A-symmetrisch, mal googlieren. Die erste Fundstelle sagte gleich:
Schade, daß das Geràt kein VDSL kann. ??? KEIN VDSL? HÄH?

T-Kom-Hotline angerufen, Kurzversion der Geschichte bis hierher, Da
saß offenbar jemand, der Checkung hatte. Nee, ist klar, der 504 V kann
kein VDSL. Haben Sie denn schon ne VDSL-Leitung? Ihre Kollegin im
T-Punkt sagte, ja, und in der Verfügbarkeitsdarstellungskarte...
Moment, ich such gerade mal... Ähm, ja, das ist vielleicht etwas
mißverstàndlich, Pink bedeutet da DSL ODER VDSL. Und da ganz unten
sind Hàkchen, da können Sie ne Auswahl treffen, wonach Sie suchen.
Aber bei Ihnen gibt es ja DSL 16 plus, und das ist auch Ihr neuer
Vertrag. - Was heißt das denn? - Sie bekommen bis 16 Mbit/s. BIS, ja
hab ich doch schon! Ja, aber nun bekommen Sie mindestens 10 Mbit/s. -
Bisher hatte ich immer 12 bis 14 Mbit/s! - Tja... Aber Upload weiter
in normaler DSL-Rate? Ja, tut mir leid. Was ich Ihnen empfehlen kann,
gehen Sie noch mal zum T-Punkt, das kann ich leider nicht von hier
machen, und stornieren Sie den ganzen Auftrag. - Ja, das werd ich
machen. Und die Geràte? - Schicken Sie die zurück, da ist ja ein
Retourenaufkleber drin. - Hab ich noch nicht gefunden! - Der wird im
Karton des Medienreceivers sein. Danke, Tschüß, Grmmmblfixzement.

Klar, im Medienreceiverkarton war auch kein Retourenaufkleber. Also
erstmal am nàchsten Tag wieder in den T-Punkt, schriftliche
Auftragsstornierung unterm Arm. Geschichte in Kurzform dem
Bescheidwisser dort (doch, der kannte seinen Laden) erzàhlt, er war
auch zum Stornieren bereit, nur stand die Umstellung auf 16 plus
innerhalb von 12 Stunden an (wohlgemerkt, ca. 40 Stunden, nachdem ich
den Medienreceiver und den Router bekommen hatte). Er schlug dann vor,
daß ich dieses 16-plus-Paket nehme, aber ohne die neuen Geràte, sonst
ebene keine 5 Euro weniger. Und die Technik müßte dann auch alles
wieder rückrüsten (ich sah mich schon ein Feuer für Rauchzeichen im
Garten vorbereiten). Und die Geràte solle ich einfach bitteschön
zurückschicken, wenn kein Retourenaufkleber, einfach unfrei. Immerhin
hat er, genau wie der Hotliner, sehr korrekt um Entschuldigung
gebeten. War wohl nicht der erste Mist, den seine Kollegin auf der
Jagd nach Provisionen gemacht hatte.
Wer denkt, daß die Geschichte jetzt vorbei ist, nein. Holt Euch ruhig
erstmal ein Bier.
So. Nàchster Tag. In Ermangelung eines Retourenaufklebers eine Hotline
angerufen, die auf dem Lieferschein stand und mit dem Versandzentrum
verband. Denn ich mußte ja wissen, wohin das Ganze sollte. Das war
schnell geklàrt, nur hàtte ich nicht erwàhnen sollen, daß ich das nun
unfrei schicken werde. Nein, das gehe nicht! Wieso, haben Hotliner und
T-Punktler gesagt! Nein, ich muß das freigemacht schicken, sonst habe
ich ja nichts in der Hand, was beweise, daß ich das losgeschickt habe.
- Gut, daß ich einen stabilen Kreislauf habe.
Und die Portoauslagen, bekomme ich die dann erstattet? Ja, damit müsse
ich beim T-Punkt vorstellig werden, da bekomme ich das dann wieder. -
Meine folgende Frage, ob es Schulungsinhalt sei, die Kunden zu
vergràmen, blieb, obwohl im Folgenden mehrfach gestellt,
unbeantwortet.
Greifen wir erstmal von einer anderen Seite an: Ihre Kollegen haben
alle gesagt, daß da ein Retourenaufkleber im Paket sein soll, aber ich
hab keinen gefunden. - Sie sagten doch, daß Sie das Geràt im T-Punkt
bestellt haben. - Ich sagte, daß ich es nicht bestellt habe, daß es
mir trotzdem zugeschickt wurde. - Ja, aber vom T-Punkt veranlaßt. Wenn
der was bestellt, ist kein Retourenaufkleber dabei.

OK, das Geràt steht hier bereit, Sie können es abholen.

Nein, das können wir nicht, Sie müssen es uns schon zuschicken.

Ja, aber unfrei! Ich habe dann doch einen Einlieferungsbeleg, der
beweist, daß ich Ihnen ein Paket mit dem richtigen Gewicht zugeschickt
habe. - Zum ersten Mal war das Gegenüber um eine Antwort verlegen.
Joaaaaa...

Also, alles, was ich nicht haben wollte, wieder rein ins Paket,
zugeklebt, ausgefüllten Paketaufkleber drauf, unfrei angekreuzt, ab
damit zur freundlichen DHL-Dorf-Niederlassung, die abends bis 20 Uhr
aufhat. Die Annehmerin dort murmelte was, daß das den Empfànger 15
Euro koste, als ich sagte, also uns alle, stutzte sie und nickte.

Nun bin ich auf die weiteren Kapitel einschließlich
Stornierungsbestàtigung, Eingangsbestàtigung für die retournierte Ware
(der natürlich ein Begleitschreiben beilag) und die folgenden
Monatsrechnungen gespannt.

Zu Deiner Frage: Mir schien der Router als solcher der übliche
Teledat-Standard zu sein, also minimiert auf das Notwendige. Als
Besonderheit fiel mir eine USB-Buchse auf, mit der man wohl ein paar
witzige Sachen machen kann, u.a. einen UMTS-Stick reintun und den
Router dann auch festnetzfrei beim Grillen am Strand oder demnàchst
auf dem Schlittenhügel nutzen kann. Ansonsten entnahm ich dem Handbuch
keine großen Unterschiede zum gerade verschrotteten W 700.

Aber der 504V, den ich hier hatte, schlummert jetzt irgendwo in
Euskirchen.

Gruß,
U.

Ähnliche fragen