TL431 in LTSpice

21/04/2013 - 11:33 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich versuche hier gerade einen TL431 als Konstantstromsenke in Spice zu
simulieren. Praktisch genau die Schaltung aus dem Datenblatt:

http://pastebin.com/Kaw85PdC
http://imgur.com/hmbztPv

(ich habe als Symbol einen NPN genommen, das sieht etwas komisch aus,
aber die Belegung ist in Spice C B E, also C = K, B = A, E = FDBK --
wollte das Modell nicht àndern).

Der Strom wackelt aber wie ein Kuhschwanz hin- und her mit der
Versorgungsspannung (siehe Bild). Wenn ich da einen normalen BC547 statt
dem TL431 reinsetze (dann natürlich E an GND, B an den E vom anderen
BC547) dann ist die erheblich besser (+-0.15mA statt +-7 mA).

Habe ich da jetzt einen Denkfehler drinnen oder mache ich das einfach
nur falsch in LTSpice?

Viele Grüße,
Johannes




Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Johannes Bauer
21/04/2013 - 11:43 | Warnen spam
On 21.04.2013 11:33, Johannes Bauer wrote:

Habe ich da jetzt einen Denkfehler drinnen oder mache ich das einfach
nur falsch in LTSpice?



Hm, habe jetzt mal an R2 gedreht und den ERHEBLICH kleiner gemacht. Dann
geht es etwas besser, aber insgesamt kommt mir das sehr komisch vor.
Wenn ich den auf etwa 100Ohm àndere, dann wackelt der Strom nurnoch
+-0.25mA hin und her. Immernoch schlechter als ein BC548, aber wohl im
Gegensatz zu dem temperaturstabil.

Mir kommt es komisch vor, dass der Basiswiderstand so niedrig sein soll,
kann das sein? Oder mache ich immernoch was falsch?

Viele Grüße,
Johannes

Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$

Ähnliche fragen