TOR-Sperre umgehen

07/07/2012 - 20:32 von Frank Mueller | Report spam
Gibt es eine Moeglichkeit, Sperren von Websites zu umgehen, die TOR
fuer schreibenden Zugriff blockieren?

Prinzipiell funktioniert das vermutlich so, dass eine Liste von halbwegs
aktuellen Ausgangsknoten mit der IP dessen abgeglichen wird, der
schreiben moechte und dann ggfs. der Zugriff verweigert wird. Wenn man
z.B. den TOR-Client jetzt so konfigurieren koennte, dass man als
Ausgangsknoten nur eine IP haben will, die in den letzten 10 Minuten neu
zum Netzwerk hinzugekommen ist, muesste man doch prinzipiell Listen
wirkungslos machen koennen, die nicht sehr aktuell sind, oder nicht?
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Döblitz
08/07/2012 - 07:37 | Warnen spam
Frank Mueller schrieb:
Gibt es eine Moeglichkeit, Sperren von Websites zu umgehen, die TOR
fuer schreibenden Zugriff blockieren?



Für diesen Zugriff einfach nicht TOR verwenden? Anonyme Nutzung ist eben
nicht immer erwünscht (bzw. zulàssig), diesen Wunsch des Anbieters
sollte man schon respektieren.

Prinzipiell funktioniert das vermutlich so, dass eine Liste von halbwegs
aktuellen Ausgangsknoten mit der IP dessen abgeglichen wird, der
schreiben moechte und dann ggfs. der Zugriff verweigert wird. Wenn man
z.B. den TOR-Client jetzt so konfigurieren koennte, dass man als
Ausgangsknoten nur eine IP haben will, die in den letzten 10 Minuten neu
zum Netzwerk hinzugekommen ist, muesste man doch prinzipiell Listen
wirkungslos machen koennen, die nicht sehr aktuell sind, oder nicht?



Im Normalfall wird man für so eine Filterung selbst einen Directory Node
betreiben (BTDT), so daß die Filterliste sehr leicht aktuell gehalten
werden kann bzw. in Echtzeit abfragbar ist.

Ralf
"de.alt.comp.kde Die Kommunistische Desktop Erweiterung."
  – Sven Paulus in <67hu21$43r$

Ähnliche fragen