Toshiba erhält Lizenz für Metal Only Programmable Technology von BaySand

22/02/2016 - 20:47 von Business Wire

Toshiba erhält Lizenz für Metal Only Programmable Technology von BaySand- Vereinbarung über Beilegung von Lizenzstreitigkeiten zwischen zwei Unternehmen -.

Toshiba Corporation („Toshiba“) und BaySand, Inc. („BaySand“) haben heute eine Übereinkunft über die Beilegung von Streitigkeiten hinsichtlich der Bedingungen der Lizenz für die Metal Only Programmable Technology von BaySand an Toshiba bekannt gegeben. Dies betrifft auch die beim Bezirksgericht des Northern District of California eingereichte Klage und das vor dem Internationalen Schiedsgerichtshof der ICC anhängige Schiedsverfahren. Gleichzeitig mit dieser Einigung unterzeichneten Toshiba und BaySand einen modifizierten und angepassten Technologielizenzierungsvertrag („Amended and Restated TLA“).

Mittels der Metal Only Programmable Technology kann Toshiba integrierte Schaltungen mit einem wesentlich geringeren Kosten- und Zeitaufwand entwickeln, da nun weniger Metallschichten anzupassen sind. Die Technologie garantiert die gleiche IC-Leistung und erfüllt die gleichen IC-Spezifikationen wie konventionelle ASICs.

Auf der Grundlage der zuvor durch BaySand erteilten Lizenz entwickelte und realisierte Toshiba FFSA™, womit wurde die Metal Only Programmable Technology seit 2012 zu Toshibas neuer Lösung für kundenspezifische integrierte Schaltungen wurde. Auf der Grundlage des modifizierten und angepassten Technologielizenzierungsvertrags wird Toshiba seinen Schwerpunkt auf die Erweiterungen seiner FFSA™-Produktlinien auf hoch entwickelte 28-nm-Technologieknoten legen und solche Produkte sowohl in Japan als auch weltweit vertreiben.

Gleichzeitig wird BaySand sein Lizenzgeschäft und seinen Produktvertrieb auf der Grundlage der Metal Programmable Technology auf verschiedene Kunden ausweiten.

„FFSA™ ist einer unserer wichtigsten LSIs unserer strategischen Systeme“, erklärte Kenji Kishimoto, General Manager der Logic LSI Division in der Semiconductor & Storage Products Company der Toshiba Corporation. „Wir freuen uns darauf, unsere innovative kundenspezifische Lösung auf noch höher entwickelte Technologieknoten, einschließlich der 28-nm-Technologie und darüber hinaus, zu erweitern, da dies den Kundenbedürfnissen noch besser entspricht.“

„BaySand ist froh darüber, alle Differenzen mit Toshiba ausgeräumt zu haben“, sagte der CEO von BaySand Salah Werfelli. „Diese neue nicht-exklusive Lizenz bietet beiden Unternehmen einen deutlich vorgezeichneten Weg, ihre jeweiligen Kunden zu bedienen.“

Durch die Entwicklung von LSIs für Hochleistungssysteme bei geringeren Kosten und kürzeren Entwicklungszeiten auf der Grundlage der Metal Only Programmable Technology werden Toshiba und BaySand sich weiterhin um die Bereitstellung von Lösungen bemühen, die die besten Antworten auf Kundenprobleme bieten.

* FFSA ist ein Warenzeichen der Toshiba Corporation.

Über Toshiba

Die Toshiba Corporation, ein Unternehmen der Fortune Global 500, bringt ihre Weltklasse-Kapazitäten bei hoch entwickelten elektronischen und elektrischen Produkten und Systemen in fünf strategische Geschäftsbereiche ein: Energie und Infrastruktur, Lösungen für die Öffentlichkeit, Gesundheitssysteme und -dienstleistungen, elektronische Geräte und Komponenten sowie Lifestyle-Produkte und -Dienstleistungen. Der Grundleitsatz der Toshiba Group lautet: „Den Menschen verpflichtet, der Zukunft verpflichtet“ („Committed to People, Committed to the Future“). Das Unternehmen treibt sein operatives Geschäft global voran und trägt zur Gestaltung einer Welt bei, in der zukünftige Generationen besser leben können.

Toshiba wurde 1875 in Tokio gegründet und bildet heute das Zentrum eines Netzwerks aus über 580 Konzernunternehmen, die weltweit 199.000 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von über 6,6 Billionen Yen (55 Milliarden US-Dollar) erwirtschaften.
Weitere Informationen über Toshiba finden Sie unter www.toshiba.co.jp/index.htm

Über BaySand Inc.

BaySand ist ein im Privatbesitz befindliches Unternehmen der Halbleiterindustrie ohne eigene Fertigungsstätten, das konfigurierbare reine Metall-ASICs auf der Grundlage der innovativen und revolutionären MCSC-Technologie (Metal Configurable Standard Cell) entwickelt. Die auf der MCSC-Technologie von BaySand aufbauende TeneX-Produktfamilie bietet nicht nur eine mit der Standardzellen-Technologie kompatible Dichte, Leistung und Performance, sondern auch unübertroffene Wertbeiträge hinsichtlich der Entwicklungskosten (non recurring engineering costs, NRE) und der Produkteinführungszeit (time to market, TTM).

Mit Hauptsitz in Morgan Hill, Kalifornien bietet BaySand ideale und umfassende kundenspezifische Siliciumlösungen für FPGAs, Standardzellen-ASICs und flexible ASSP-Plattformen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Pressekontakt Toshiba:
Toshiba Corporation
Midori Hara/Yukihito Uchida, +81-3-3457-2100
PR & IR Office
media.relations@toshiba.co.jp
oder
Pressekontakt BaySand:
Weitere Informationen über BaySand finden Sie unter https://www.baysand.com/company/about-baysand/ beziehungsweise erhalten Sie auf Anforderung per E-Mail an die Adresse info@baysand.com.


Source(s) : Toshiba Semiconductor & Storage Products Company

Schreiben Sie einen Kommentar