Forums Neueste Beiträge
 

Toshiba TECRA 8000 mit Fedora 9

21/06/2008 - 19:25 von Jens Droege | Report spam
Moin,

habe nen Toshiba Tecra 8000 mit ner YAMAHA (kompatiblen) Soundkarte und
schon eigentlich seit anfangan mit Fedora Probleme, meine OPL3SA2
Soundkarte zum laufen zu bewegen. Nach dem booten hab ich kleinerlei Ton.
Starte ich dann systemconfig-soundcard wird auch keine Karte erkannt.
Auch ein neues suchen hat kein Sinn.
Mache ich aber ein "modprobe snd-opl3sa2" (ob mit weiteren Optionen oder
auch ohne) wird die Karte erkannt und im system-config-soundcard
angezeigt, es wird auch der Probeton dann einwandfrei abgespielt, aber
sobald ich z.B. mit xmms Musik abspielen will, oder mit mplayer ton
hören will, kommt wieder nix. in xmms kommt nur die Fehlermeldung, das
die Soundkarte bereits in Gebrauch ist.

nun habe ich auch schon IRQ 5 beim booten reserviert, und dann auch ein
modprobe snd-opl3sa2 irq=5 probiert. Karte wird zwar dann angezeigt,
aber wieder kein Ton. Auch das nachtràgliche modprobe snd-pcm oss
snd-mixer-oss sound-seq-oss brachte keine Abhilfe :-(

Kann mir da vielleicht einer weiterhelfen, oder noch nen Tip geben?

Ebenso hab ich seit Fedora 9 Probleme mit der "mittleren" Maustaste da
das Touchpad ja nur 2 Maustasten hat, hab ich damals mal irgendwo
(Fedora 4 oder so ) mal was einstellen können, das er durch drücken
beider Maustasten die mittlere emuliert. Das funktioniert auch nicht
mehr :-(

Für Eure Ratschlàge wàre ich sehr dankbar, danke ..

MfG Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
22/06/2008 - 03:26 | Warnen spam
Jens Droege wrote on 21. June 2008:

habe nen Toshiba Tecra 8000 mit ner YAMAHA (kompatiblen) Soundkarte und
schon eigentlich seit anfangan mit Fedora Probleme, meine OPL3SA2
Soundkarte zum laufen zu bewegen. Nach dem booten hab ich kleinerlei Ton.
Starte ich dann systemconfig-soundcard wird auch keine Karte erkannt.
Auch ein neues suchen hat kein Sinn.
Mache ich aber ein "modprobe snd-opl3sa2" (ob mit weiteren Optionen oder
auch ohne) wird die Karte erkannt und im system-config-soundcard
angezeigt, es wird auch der Probeton dann einwandfrei abgespielt,



Da weiß das System nichts von der Soundkarte. Starte mal als root
alsaconf und gehe die Schritte durch.

aber sobald ich z.B. mit xmms Musik abspielen will, oder mit mplayer
ton hören will, kommt wieder nix. in xmms kommt nur die Fehlermeldung,
das die Soundkarte bereits in Gebrauch ist.



Vermutlich KDE (bei Gnome ist das vielleicht auch so?), der sich das
Device krallt und nicht wieder los làsst. Das kann man ihm IMO abgewöhnen
und sagen, nach wenigen Sekunden, wo er einen Sound spielen will, das
Device wieder freizugeben. Du kannst auch erstmal Systemklànge ganz
abstellen.
Andreas

Warum Linux? http://www.getgnulinux.org/ (Englisch)

Ähnliche fragen