Toshiba und GDF SUEZ schließen NuGen-Vertrag ab Europas größtes neues Kernkraftprojekt

30/06/2014 - 17:19 von Business Wire

Toshiba und GDF SUEZ schließen NuGen-Vertrag ab Europas größtes neues KernkraftprojektToshiba und GDF SUEZ schließen NuGen-Vertrag ab Erster von drei Westinghouse-AP1000®-Reaktoren soll 2024 in Betrieb gehen Projekt zur Deckung von fast sieben Prozent des prognostizierten Energiebedarfs in Großbritannien Projekt wird laut Prognose in Großbritannien zwischen 14.000 und 21.000 Arbeitsplätze schaffen..

Die Toshiba Corporation (TOKYO:6502) und GDF SUEZ haben einen Vertrag abgeschlossen, mit dem die Entwicklung des neuen Moorside-Kernkraftprojekts an der Küste von West Cumbria im Nordwesten Englands vorangebracht werden soll – dem größten einzelnen Bauprojekt, das für ein Kernkraftwerk in Europa geplant wird.

Gemäß Vertrag erwirbt Toshiba einen Anteil von 60 Prozent, und GDF SUEZ behält eine Beteiligung von 40 Prozent an NuGeneration Ltd. (NuGen), dem britischen Nuklearunternehmen, das plant, in West Cumbria drei Reaktoren des Typs Westinghouse AP1000 zu bauen. Der Bau jedes Reaktors wird etwa vier Jahre dauern. Es wird davon ausgegangen, dass der Standort Moorside, wenn der Betrieb vollständig aufgenommen wurde, etwa sieben Prozent des zukünftigen Energiebedarfs Großbritanniens decken wird.

Es wurde auch ein Vertrag mit der Nuclear Decommissioning Authority (NDA) über die Erweiterung eines Landoptionsvertrags für den Standort Moorside abgeschlossen.

Das Moorside-Kraftwerk soll 2024 ans Netz gehen. Nach Inbetriebnahme soll es eine Gesamtkapazität von 3,4 GW haben – genug, um Energie für sechs Millionen Haushalte zu liefern. Das Projekt unterstützt die Ziele der britischen Regierung für niedrigen CO2-Ausstoß und Energiesicherheit zu einem Zeitpunkt, zu dem vorhandene Kraftwerke abgestellt werden und Energieerzeugung mit geringem CO2-Ausstoß sein wird, um nationale und internationale Verpflichtungen einzuhalten. Der Reaktor Westinghouse AP1000 – ein Druckwasserreaktor – ist von der US-amerikanischen Kernkraftbehörde, der U.S. Nuclear Regulatory Commission, lizenziert. Momentan befinden sich weltweit acht AP1000-Reaktoren im Bau.

Vor der letzten Investitionsentscheidung, die voraussichtlich Ende 2018 getroffen wird, wird NuGen unterschiedlichste Vorbereitungen treffen, darunter Aktivitäten in Bezug auf behördliche Bestimmungen, Genehmigungen und kommerzielle Entscheidungen. Der Schwerpunkt des Führungsteams wird 2014 auf Standortuntersuchungen, Vorstudien für Ortsplanungen und Einbeziehung von Anteilseignern sowie auf Vorbereitungen für Anhörungen von Interessengruppen liegen.

Mit seiner 40 jährigen Expertise als Besitzer und Betreiber im Bereich Kernkraft wird GDF SUEZ seine soliden und bewährten Kompetenzen als Kernkraftwerksbetreiber für sämtliche Aktivitäten bereitstellen, die während der Laufzeit eines Kernkraftwerks von Bedeutung sind. Tractebel Engineering, eine Tochtergesellschaft von GDF SUEZ, wird für NuGen als firmeninterner Ingenieur fungieren. Die Aufgabe des Unternehmens wird darin bestehen, eine Vielfalt von Ingenieurleistungen anzubieten – von Machbarkeitsstudien über Bau, Betrieb und Wartung bis hin zur Stilllegung.

Die Firma Westinghouse beabsichtigt, ihre Anlage Springfields, eine in Großbritannien lizenzierte Brennstoffproduktionsanlage in der Nähe von Preston, zu nutzen, um den Brennstoff für in Großbritannien gebaute AP1000-Reaktoren zu produzieren und so das heimische Brennstoffangebot zu sichern. Die Anlage stellt momentan Brennstoff für den gesamten britischen Bestand moderner, gasgekühlter Reaktoren sowie Brennstoff für Druckwasserreaktoren für den Export her.

Die globale Expertise und das Engagement von Toshiba, die wegweisende Expertise von GDF SUEZ als europäischer Nuklearbetreiber sowie die weltweit führende Technologie von Westinghouse bilden eine starke Kombination, die einen signifikanten Beitrag zur Energiesicherheit und für langfristige Beschäftigung in Großbritannien leisten wird.

Herr Hisao Tanaka, Präsident und CEO der Toshiba Corporation, sagte über den Abschluss des Vertrages: „Wir begrüßen den Abschluss des Vertrages, mit dem das Engagement von Toshiba, GDF SUEZ und Westinghouse für den Bau dreier AP1000-Reaktoren in Moorside bestätigt wird. Wir sind zuversichtlich, dass dieses Projekt dazu beitragen wird, dass Großbritannien den Herausforderungen bei der Sicherung einer stabilen, finanziell tragbaren Energieversorgung auch für die Zukunft sowie bei der Senkung des CO2-Ausstoßes gerecht werden kann.“

Der Vorstandsvorsitzende und CEO von GDF SUEZ, Gérard Mestrallet, erklärte: „Die Industriepartnerschaft mit Toshiba und Westinghouse und die Arbeit am NuGen-Projekt spiegeln die Strategie und Bestrebungen von GDF SUEZ für die Kernkraft wider. GDF SUEZ kann auf eine solide Erfolgsgeschichte bei Entwicklung und Management bedeutender Energieprojekte auf der ganzen Welt, auf eingehende Kenntnisse diverser Marktmodelle sowie auf umfassende Erfahrungen mit sämtlichen Arten der Energieerzeugung verweisen, inklusive der Kernkraft. Wir möchten die starke strategische Vision und den politischen Konsens Großbritanniens erwähnen und würdigen, welche die Rahmenbedingungen geschaffen haben, innerhalb derer eine sichere Zukunft der Stromerzeugung mit geringem CO2-Ausstoß gesichert werden kann – wobei die Kernkraft ein Teil ist, der für Investoren attraktiv bleibt.

Danny Roderick, Präsident und CEO von Westinghouse, würdigte den besonderen Anlass folgendermaßen: „Die Firma Westinghouse ist erfreut, dass das bisher größte AP1000-Kernkraftwerksprojekt Europas in Großbritannien gebaut werden wird – dies ist bereits eines der Länder, in denen wir weltweit am aktivsten sind. Der lokalen Wirtschaft werden durch dieses Projekt viele Vorteile entstehen, darunter das Zurückgreifen auf die lokale Lieferkette und die Schaffung Tausender Arbeitsstellen für qualifizierte Kräfte. Wir möchten Großbritannien für seine Entscheidung für diesen Vorstoß mit sicherer, sauberer und bezahlbarer Kernkraft, die der Region auf Jahrzehnte zugute kommen wird, ein Lob aussprechen.“

Über Toshiba

Die Toshiba Corporation, ein Unternehmen der Fortune 500, bringt ihre Weltklasse-Kapazitäten bei hochentwickelten elektronischen und elektrischen Produkten und Systemen in fünf strategische Geschäftsbereiche ein: Energie & Infrastruktur, Gemeinwesen-Lösungen, Gesundheitssysteme und -Dienste, Elektronische Geräte und Komponenten und Lifestyle-Produkte und -dienste. In Übereinstimmung mit den Grundprinzipien des Einsatzes der Toshiba-Unternehmensgruppe „Engagement für Menschen, Einsatz für die Zukunft“ fördert Toshiba die weltweiten Aktivitäten zur Gewährleistung von „Wachstum durch Kreativität und Innovation“ und trägt dazu bei, eine Welt zu schaffen, in der die Menschen überall in einer sicheren und komfortablen Gesellschaft leben.

Toshiba wurde 1875 in Tokio gegründet und bildet heute den zentralen Knotenpunkt eines Netzwerks von 590 Konzernunternehmen, die weltweit über 200.000 Mitarbeiter beschäftigen, bei einem Jahresumsatz von über 6,5 Billionen Yen (63 Milliarden US-Dollar).

Weitere Informationen über Toshiba finden Sie unter www.toshiba.co.jp/index.htm

Über GDF SUEZ
GDF SUEZ entwickelt seine Geschäftstätigkeit (Energie, Erdgas, Energiedienstleistungen) im Rahmen eines verantwortungsvollen Wachstumsmodells, um die sich heute stellenden großen Herausforderungen für Energieversorgung und Umwelt zu meistern: den Energiebedarf zu decken, die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, dem Klimawandel entgegenzutreten und die verfügbaren Ressourcen effizient zu nutzen. Privatkunden, Kommunen und Unternehmen bietet die Gruppe effiziente und innovative Lösungen. Dabei setzt sie auf diversifizierte Gasversorgungsquellen, eine flexible und CO2-arme Stromerzeugung und herausragende Expertise in vier Schlüsselfeldern: unabhängige Stromerzeugung, Flüssigerdgas, erneuerbare Energien und Dienstleistungen im Bereich Energieeffizienz. GDF SUEZ beschäftigt weltweit 147.200 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von 81,3 Milliarden Euro. Die Unternehmensgruppe ist an den Börsen von Paris, Brüssel und Luxemburg notiert und in den wichtigsten internationalen Indizes präsent: CAC 40, BEL 20, DJ Euro Stoxx 50, Euronext 100, FTSE Eurotop 100, MSCI Europe und Euronext Vigeo (Welt 120, Eurozone 120, Europa 120 und Frankreich 20).

Über Westinghouse
Die Westinghouse Electric Company, ein Unternehmen der Toshiba Corporation (TOKYO:6502), steht weltweit als Kernenergie-Unternehmen an der Spitze und ist ein führender Anbieter von Produkten und Technologien im Bereich Kernenergie für Versorgungsunternehmen in aller Welt. Westinghouse lieferte 1957 den weltweit ersten Druckwasserreaktor in Shippingport, Pennsylvania, USA. Heute ist Technologie von Westinghouse die Grundlage für etwa die Hälfte der weltweit betriebenen Nuklearanlagen, darunter mehr als 50 Prozent der in Europa im Betrieb befindlichen. AP1000 ist ein Warenzeichen der Westinghouse Electric Company LLC. Alle Rechte vorbehalten.

Über NuGen
NuGen ist ein britisches Nuklearunternehmen im Besitz von Toshiba und GDF SUEZ. Der Schwerpunkt von NuGens Moorside-Projekt liegt auf der Entwicklung einer neuen Generation von Kernkraftwerken zu Lande in West Cumbria im Nordwesten Englands.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Toshiba Pressekontakt:
Toshiba Corporation
Midori Hara/Naomi Furuya, +81-3-3457-2100
PR-& IR-Büro
media.relations@toshiba.co.jp
oder
GDF SUEZ Pressekontakt:
Tel. Frankreich: +33 (0)1 44 22 24 35
Tel. Belgien: +32 2 510 76 70
E-Mail: gdfsuezpress@gdfsuez.com
@gdfsuez
GDF SUEZ Kontakt Anlegerpflege:
Tel.: +33 (0)1 44 22 66 29
E-Mail: ir@gdfsuez.com
oder
Pressekontakt Westinghouse:
Westinghouse Europa, Naher Osten und Afrika
Hans Korteweg
Leiter Unternehmenskommunikation
+32 (0)2 645-7162 (Büro)
+32 (0)479-75-13-60 (mobil)
kortewh@westinghouse.com


Source(s) : Toshiba Corporation

Schreiben Sie einen Kommentar

Schlagwörter : toshiba und gdf, gdf suez schlie, toshiba und, gdf suez

Kategories : Hardware