tote Platte im Macbook

12/06/2009 - 18:33 von niemalsspam | Report spam
Hallo,

das Macbook (2007, mit MacOS 10.4.11) zeigte nach dem Einschalten nichts
als ein Fragezeichen. Start von CD und Festplattendienstprogramm zeigte
keine interne Platte an.
Gravis am Grindelhof hat den Rechner gecheckt und das Ableben der Platte
bescheinigt. Eine neue ist schon drin, aber auf der alten sind Daten und
der Eigentümer hat die letzten zwei Tage nicht geupdatet.
Ich weiß, es gibt Datenrettungsfirmen. Mit Freudenhauspreisen.

Frage: mit welchem Programm kann er (die Platte in ein externes Gehàuse
gesteckt) versuchen, ob noch etwas leserlich ist?

Danke für Tips.
Gruß, Swen
 

Lesen sie die antworten

#1 dirk.kring
12/06/2009 - 19:47 | Warnen spam
Swen R. wrote:

Hallo,

das Macbook (2007, mit MacOS 10.4.11) zeigte nach dem Einschalten nichts
als ein Fragezeichen. Start von CD und Festplattendienstprogramm zeigte
keine interne Platte an.
Gravis am Grindelhof hat den Rechner gecheckt und das Ableben der Platte
bescheinigt. Eine neue ist schon drin, aber auf der alten sind Daten und
der Eigentümer hat die letzten zwei Tage nicht geupdatet.
Ich weiß, es gibt Datenrettungsfirmen. Mit Freudenhauspreisen.

Frage: mit welchem Programm kann er (die Platte in ein externes Gehàuse
gesteckt) versuchen, ob noch etwas leserlich ist?

Danke für Tips.
Gruß, Swen




Mit gar keinem, da deine Beschreibung darauf hindeutet, das die Platte
sich nicht mehr dreht, also z.B. die Plattenelektronik defekt ist. Wenn
dem so ist, dann kannst du nur versuchen die gleiche Platte irgendwo zu
erstehen und die Plattenelektronik zu tauschen. Dann in ein externes
USB/FireWire Gehàuse stecken und alles mit "Data Rescue II" von
<http://www.prosofteng.com> (99$) auf eine weitere leere Platte
kopieren.

Dirk Kring

Ähnliche fragen