Touchpad + Maus, Reihenfolge vertauschen

08/03/2013 - 10:34 von Ralph Stahl | Report spam
Moinsen,

am 4.3. habe ich von einem Phànomen berichtet ("Xfce 4.10? seltsames
Maus-Verhalten"), das ich erstmal nicht deuten konnte: nach dem
Hochfahren sind zunàchst die Drag&Drop-Funktionen sehr tràge (nicht weg,
wie zunàchst beschrieben). Ich benutze Ubuntu 12.04 mit Xfce 4.10.

Aber der Reihe nach. Ich habe eine Tastatur mit integriertem Touchpad
und zusàtzlich eine Funkmaus. Wenn ich nach dem Booten die Funmaus (den
Empfànger) abziehe und wieder dranstecke, geht alles. Weil:

vor dem Umstecken

# xinput list
⎡ Virtual core pointer id=2 [master pointer (3)]
⎜ ↳ Virtual core XTEST pointer id=4 [slave pointer (2)]
⎜ ↳ RAPOO RAPOO 5G Wireless Device id=9 [slave pointer (2)]
⎜ ↳ HID 04f3:0110 id [slave pointer (2)]
⎣ Virtual core keyboard id=3 [master keyboard (2)]
↳ Virtual core XTEST keyboard id=5 [slave keyboard (3)]
↳ Power Button id=6 [slave keyboard (3)]
↳ Power Button id=7 [slave keyboard (3)]
↳ RAPOO RAPOO 5G Wireless Device id=8 [slave keyboard (3)]
↳ HID 04f3:0110 id [slave keyboard (3)]

und nachher

# xinput list
⎡ Virtual core pointer id=2 [master pointer (3)]
⎜ ↳ Virtual core XTEST pointer id=4 [slave pointer (2)]
⎜ ↳ HID 04f3:0110 id [slave pointer (2)]
⎜ ↳ RAPOO RAPOO 5G Wireless Device id=9 [slave pointer (2)]
⎣ Virtual core keyboard id=3 [master keyboard (2)]
↳ Virtual core XTEST keyboard id=5 [slave keyboard (3)]
↳ Power Button id=6 [slave keyboard (3)]
↳ Power Button id=7 [slave keyboard (3)]
↳ HID 04f3:0110 id [slave keyboard (3)]
↳ RAPOO RAPOO 5G Wireless Device id=8 [slave keyboard (3)]

Man sieht, daß "HID 04f3:0110" (das Keyboard) und "RAPOO RAPOO 5G
Wireless Device" (die Funkmaus) nach dem erneuten Anstecken als Pointer
und als Tastatur verstauscht sind. Falls "xinput list" die Geràte in der
Reihenfolge der geladenen Treiber auflistet, werden die Mausfunktionen
nach der Manipulation anscheinend von der Funkmaus bestimmt.

Die Frage wàre nun, wie und wo ich die Reihenfolge beim Start erzwingen
kann, zumal beide Geràte vom evdev-Treiber bedient werden (das weiß ich
aus früheren Problemlösungen für das Pad). Ich möchte also den unteren
Zustand nach dem Booten erreichen.

/etc/X11/xorg.conf gibt es nicht, in /etc/udev/rules.d taucht nichts
passendes auf. Eine Möglichkeit wàre vielleicht, die
/usr/share/X11/xorg.conf.d anzupassen, die bisher nur die allgemeinen
Formulierungen für die Eingabegeràte enthàlt (siehe unten) - aber wie,
und wirkt da die Reihenfolge?

Könnt Ihr mir bitte helfen?

Ralph




PS:

/usr/share/X11/xorg.conf.d

Section "InputClass"
Identifier "evdev pointer catchall"
MatchIsPointer "on"
MatchDevicePath "/dev/input/event*"
Driver "evdev"
EndSection

Section "InputClass"
Identifier "evdev keyboard catchall"
MatchIsKeyboard "on"
MatchDevicePath "/dev/input/event*"
Driver "evdev"
EndSection

Section "InputClass"
Identifier "evdev touchpad catchall"
MatchIsTouchpad "on"
MatchDevicePath "/dev/input/event*"
Driver "evdev"
EndSection

Section "InputClass"
Identifier "evdev tablet catchall"
MatchIsTablet "on"
MatchDevicePath "/dev/input/event*"
Driver "evdev"
EndSection

Section "InputClass"
Identifier "evdev touchscreen catchall"
MatchIsTouchscreen "on"
MatchDevicePath "/dev/input/event*"
Driver "evdev"
EndSection
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Thierbach
08/03/2013 - 11:30 | Warnen spam
Ralph Stahl wrote:
am 4.3. habe ich von einem Phànomen berichtet ("Xfce 4.10? seltsames
Maus-Verhalten"), das ich erstmal nicht deuten konnte: nach dem
Hochfahren sind zunàchst die Drag&Drop-Funktionen sehr tràge (nicht weg,
wie zunàchst beschrieben).



Wobei sich dann die Frage stellt, warum sie mit zwei Pointer-Geraeten
ueberhaupt "traege" werden. Eigentlich sollten beide Geraete ihre
Bewegungen abliefern und sich dabei nicht gegenseitig stoeren.

Mit "xev" kannst Du Dir die generierten Ereignisse direkt abschauen;
vielleicht sieht man ja was.

Man sieht, daß "HID 04f3:0110" (das Keyboard) und "RAPOO RAPOO 5G
Wireless Device" (die Funkmaus) nach dem erneuten Anstecken als Pointer
und als Tastatur verstauscht sind. Falls "xinput list" die Geràte in der
Reihenfolge der geladenen Treiber auflistet, werden die Mausfunktionen
nach der Manipulation anscheinend von der Funkmaus bestimmt.



Eigentlich sollten, wie gesagt, beide Geraete gemeinsam benutzbar sein.

Die Frage wàre nun, wie und wo ich die Reihenfolge beim Start erzwingen
kann, zumal beide Geràte vom evdev-Treiber bedient werden (das weiß ich
aus früheren Problemlösungen für das Pad). Ich möchte also den unteren
Zustand nach dem Booten erreichen.



Benutzt Du beide Geraete, oder nur eins?

Wenn Du sowieso nur eins benutzen willst: InputClass-Section mit
Option "Ignore" erstellen und einem Geraet verbieten, als Pointer
aufzutreten. Dazu ein eigenes /etc/X11/xorg.conf mit nur dieser Section
erstellen, fuer passende Matching-Direktiven siehe "man xorg.conf".

Benutzt Du beide Geraete, kann man mit "xinput float" und "xinput
reattach" und Namensangabe die Funkmaus auch vom Core Pointer
entfernen und wieder anhaengen; das sollte die Reihenfolge auch
aendern (ueberpruefen).

Wenn's geht, dann in ein Skript packen und von Deinem Display-Manager
(xdm ?) beim Starten ausfuehren lassen.

Eine Möglichkeit wàre vielleicht, die /usr/share/X11/xorg.conf.d
anzupassen,



In dieses Verzeichnis kommen allgemeine Dateien aus den Paketen.

und wirkt da die Reihenfolge?



Wenn Du ein xorg.conf erstellst, statt das Verzeichnis zu benutzen, hat
das Vorrang.

Die Reihenfolge im Sinne der Ausgabe von xinput kann man meines
Wissens nicht durch Konfigurationsdaten beeinflussen.

- Dirk

Ähnliche fragen