Touchscreen Empfehlung

15/10/2008 - 17:13 von Klaus Zerwes | Report spam
Hallo

Ich soll hier ein Projekt mit einem Touchscreen realisieren.

Da ich das Projekt gerne auf Linux realisieren würde, wàre mir die
Unterstützung des Geràtes durch Linux wichtig.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich von den Teilen keinen Plan habe :-(

Für Tips und Hints wàre ich daher recht dankbar.

Merci schon mal vorab
sagt Klaus


Klaus Zerwes
http://zero-sys.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Sieghard Schicktanz
16/10/2008 - 00:01 | Warnen spam
Hallo Klaus,

Du schriebst am Wed, 15 Oct 2008 17:13:24 +0200:

Ich soll hier ein Projekt mit einem Touchscreen realisieren.

Da ich das Projekt gerne auf Linux realisieren würde, wàre mir die
Unterstützung des Geràtes durch Linux wichtig.



Kein prinzipielles Problem, für die "gàngigen" Typen "gàngiger" Hersteller
gibt's durchaus Treiber. Allerdings weniger vom Hersteller selber...
"Gàngig" sind da im wesentlichen Elo (Tyco), eGalax und 3M Touch Systems.
Mit ersteren beiden habe ich bisher zu tun gekriegt...

Ich muss allerdings zugeben, dass ich von den Teilen keinen Plan habe :-(



Naja, "im Prinzip" handelt es sich um graphische Eingabegeràte àhnlich wie
Màuse, Trackballs und Grafik-Tabletts, wobei die größte Ähnlichkeit in der
Funktion mit letzteren besteht. d.h. es sind absolut positionierende
Eingabegeràte.

Für Tips und Hints wàre ich daher recht dankbar.



Tip #1: Zieh Dich warm an. ;-)
Es gibt reichlich Probleme mit den Treibern - ich nehme an, Du wirst die
unter X11 benutzen wollen. X11 bietet einen elo-Treiber direkt an, der
funktioniert(e) aber nicht richtig. Es gibt aber eine korrigierte Version,
die aber wohl nicht mehr gepflegt wird, unter neueren Xorg-X11-Versionen
also nicht mehr nutzbar ist. Daneben gibt's weitere Treiber von diversen
Leuten, die man erstmal finden und einsortieren muß. Außerdem sind die
Schnittstellen evtl. problematisch - ich hatte mit Elo-USB und eGalax-
seriell zu tun, Treiber gibt's aber für Elo-seriell und eGalax-USB...
Es fanden sich aber trotzdem brauchbare Treiber, und sogar Kalibrier-
Programme, das sind Programme, mit denen sich die Cursor-Positionierung an
die tatsàchlich berührte Stelle angleichen làßt.

Das ganze funktioniert soweit ganz passabel (einen kurzen Abriß über das
System kannst Du auf
"http://wiki.freepascal.org/MSEide_&...stem"
sehen), Die Bedienelemente sind recht klobig gehalten, um eben per
Touchscreen einfach "befingert" werden zu können. Eigentlich ist schon das
recht grazil für eine solche Benutzung und bereitet manchen Bedienern
schon Schwierigkeiten. Im großen und ganzen ist es aber recht gut
angekommen und làuft, nach mehr oder weniger "üblichen" Anlaufproblem(ch)en
recht gut und stabil.

(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.à. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder àhnlichem)
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz

Ähnliche fragen