TP Artikel "Das Universum ist eine Scheibe"

25/11/2010 - 20:50 von Serjo Lasalle | Report spam
Guten Abend,

heute las ich erstaunt den TP Artikel "Das Universum ist eine Scheibe":
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33723/1.html

Die Schlussforderung bei deren Experiment ist mir nicht zu 100% klar. Ich
versuche das jetzt mal in Laiensprache wiederzugeben:
- man sucht sich 'zig Doppel-Galaxien-Systeme heraus.
- misst deren Ausrichtung zueinander
- Unter Anwendung einer gewissen Geometrie kommen gewisse Ausrichtungen
öfter vor als andere im Universum.
- dies deutet auf eine "falsche" Geometrie hin, da das Universum homogen
sein muss.
- die Geometrie wird soweit angepasst, bis die Verteilung gleichmàssig ist.
- Die euklidische Geometrie sorgt für dise Gleichmàssigkeit und somit wàre
bewiesen, dass das Universum flach ist.

Liege ich da in etwa richtig? Und was genau versteht man da unter
Ausrichtung? Wie die Galaxien zueinander stehen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Serjo Lasalle
25/11/2010 - 21:34 | Warnen spam
Serjo Lasalle wrote:

Guten Abend,

heute las ich erstaunt den TP Artikel "Das Universum ist eine Scheibe":
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33723/1.html

Die Schlussforderung bei deren Experiment ist mir nicht zu 100% klar. Ich
versuche das jetzt mal in Laiensprache wiederzugeben:
- man sucht sich 'zig Doppel-Galaxien-Systeme heraus.
- misst deren Ausrichtung zueinander
- Unter Anwendung einer gewissen Geometrie kommen gewisse Ausrichtungen
öfter vor als andere im Universum.
- dies deutet auf eine "falsche" Geometrie hin, da das Universum homogen
sein muss.
- die Geometrie wird soweit angepasst, bis die Verteilung gleichmàssig
ist. - Die euklidische Geometrie sorgt für dise Gleichmàssigkeit und somit
wàre bewiesen, dass das Universum flach ist.

Liege ich da in etwa richtig? Und was genau versteht man da unter
Ausrichtung? Wie die Galaxien zueinander stehen?



Der Autor des Artikels (Matthias Gràbner) schreibt dass das Universum eine
Scheibe ist. Aber mit flach ist doch nicht eine Scheibe gemeint, sondern
lediglich, dass die euklidische Geometrie gilt. Oder sehe ich das falsch?

Ähnliche fragen