TP-LINK TL-WR642G zu empfehlen?

14/07/2008 - 17:03 von Erik Griffin | Report spam
Hallo!

Ich war heute bei einem Unternehmen dem eine IT-Firma eine
DSL/WLAN-Lösung verkauft hat. Diese besteht aus einem Speedport 200
DSL-Modem und einem TP-LINK TL-WR642G WLAN-Router. Nunja Problem war
gewesen: Man kam ins WLAN per WPA-Key, aber danach ging nix mehr. Nix
stellte sich dann als folgendes heraus:

- die Clients bekamen eine IP-Adresse aus dem Netz 192.168.1.*
- Standard-Gateway als auch DNS-Server lautete 192.168.1.1 (ping an
jenen funktionierte)
- Ping an IP-Adressen im Internet (die definitiv erreichbar sind) ging
nicht
- Ping an Domains im Internet (die definitiv erreichbar sind) ging nicht

Unter 192.168.1.1 meldete sich der TP-LINK TL-WR642G. Das Passwort zu
dem Router wollte der Chef meines Bekannten nicht rausrücken. Er meinte
er hàtte darauf noch Garantie und würde die Firma anrufen die ihm das
verkauft/verbaut hat. Nunja ok, ich hàtte evtl. àhnlich gehandelt.

Nun die Frage: Kann man den TP-LINK TL-WR642G grundsàtzlich empfehlen?

Hab mal eben schnell bei eBay geschaut - das Ding scheint sehr günstig
zu sein. Es werden dort Werte von 200m Indoor und 600m Outdoor angegeben.


mfg
Erik

PS: Der Router steht im Keller hinter 60cm dicken Wànden in einem 3
geschossigen Haus. Inwieweit das die IT-Firma empfohlen hat oder wie
das zu Stande kam kann ich nicht sagen - ist aber eher suboptimal
denke ich ;-)
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Buschhorn
14/07/2008 - 19:18 | Warnen spam
Erik Griffin schrieb:

Nun die Frage: Kann man den TP-LINK TL-WR642G grundsàtzlich empfehlen?



Ich begreife zwar nicht, warum immer das Billigste herhalten muß
(insbesondere bei einer Firma), aber ohne ins Log zu gucken, kann man den
TP nicht verurteilen. Es hakt vermutlich am DNS, Du benötigst Zugriff auf
das Webinterface des TP. Er kann schlicht falsch konfiguriert sein.

Grüße,

Uwe Buschhorn

Ähnliche fragen