Trafo Eigenverluste

05/02/2008 - 16:47 von Uwe Hercksen | Report spam
Hallo,

wir haben hier einen àlteren, aber funktionsfàhigen Trafo für einen
elektrischen Ofen der wiederverwendet werden soll. Vom àusseren Anblick
her recht solide von einem Elektromaschinenbauer als Einzelstück gefertigt.
Als Daten wurden angegeben: 220 V 27 A 5,8 kW, Sec. 40 A 2 * 70 V.

Wenn man nachrechnet kommt man auf 5,94 kW Aufnahmeleistung und 5,6 kW
Abgabeleistung. Kann man für so einen Trafo realistisch mit etwa 340 W
Eigenverbrauch (Differenz von 5,94 und 5,6 kW) bei voller Belastung
rechnen? Die Belastung wàre rein ohmisch.

Bye
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
05/02/2008 - 17:00 | Warnen spam
Uwe Hercksen schrieb:

Wenn man nachrechnet kommt man auf 5,94 kW Aufnahmeleistung und 5,6 kW
Abgabeleistung. Kann man für so einen Trafo realistisch mit etwa 340 W
Eigenverbrauch (Differenz von 5,94 und 5,6 kW) bei voller Belastung
rechnen? Die Belastung wàre rein ohmisch.



Das liegt schon in der richtigen Größenordnung, so etwa 95%
Wirkungsgrad wird der haben. Wenn du es genauer wissen willst:
Leerlauf- und Kurzschlussmessung machen.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen