Träge Masse, schwere Masse

14/01/2008 - 02:29 von Peter Kramer | Report spam
Wie würde sich ein Körper im Gravitationsfeld verhalten, wenn tràge Masse
und schwere Masse nicht gleich gross wàren?

Obwohl die Meisten, meistens, das Meiste vom Meisten nicht verstehen,
meinen die Meisten, meistens, das Meiste vom Meisten zu verstehen.
Selber denken macht klug.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Kusmierz
14/01/2008 - 03:30 | Warnen spam
X-No-Archive: Yes

begin quoting, Peter Kramer schrieb:

Wie würde sich ein Körper im Gravitationsfeld verhalten, wenn tràge Masse
und schwere Masse nicht gleich gross wàren?



Sie *sind* (klassisch) nicht gleich groß, sondern sie werden einfach
aus praktischen Gründen gleich groß *gesetzt*, weil sie einander
proportional sind. Ein anderer, ebenso willkürlich vergebener
Proportionalitàtsfaktor als Eins veràndert an ihrem Verhalten genau
gar nichts.

Nach der Allgemeinen Relativitàtstheorie ist schon die begriffliche
Unterscheidung sinnlos, weil Gravitation und Beschleunigung lokal
(=kleinràumig) ununterscheidbar sind. Wenn Du Dich in einer
geschlossenen Kiste (Fahrstuhlkabine) befindest und feststellst, daß
Dich eine Kraft Richtung Boden zieht, kannst Du auf keine Weise
feststellen, ob die Kabine an einem Seil befestigt in einem
Schwerefeld hàngt oder es sich um die Reaktionskraft handelt, die im
gravitationsfreien Raum auftritt, weil die Kabine durch eine Seilkraft
beschleunigt wird. Dir stehen zur Überprüfung nàmlich prinzipiell nur
die Bewegungen von Lichtteilchen zur Verfügung, und deren Bahnen
werden in beiden Fàllen gleichermaßen gekrümmt.


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus

Ähnliche fragen