Trägheit und ART

19/11/2009 - 07:54 von dh | Report spam
Hallo,
kann jemand die Rolle der Tràgheit in der algemeinen RT erhellen. Und
bitte physikalisch begründet, die Diskussionen hier arten allzu oft aus!

Masse krümmt den 3D Raum (ich vergesse mal die Zeit) in einer 4.
Dimension. Wieso sorgt die Tràgheit eines bewegten Objekts nicht dafür,
dass das Objekt unsere 3D Hyperflàche verlàsst? Wirkt Tràgheit nur in
3D? Oder gibt es sowas wie eine Führungskraft?

Gruss, Daniel
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Most
17/11/2009 - 03:21 | Warnen spam
"Horst H." writes:

On 19 Nov., 14:34, Gregor Scholten wrote:


Erstmal ist es nicht die
Masse, die krümmt. Ursache der Krümmung ist der Energie-Impuls-Tensor
T^ij, das ist ein Tensor zweiter Stufe, mit 4*4 Komponenten, von denen
10 unabhàngig voneinander sind




Mein lieber Gregor Scholten,

nun lies Dir mal in Ruhe den Artikel durch

http://de.wikipedia.org/wiki/Tensor

jetzt überleg Dir doch mal was Du für hier für einen esoterischen
Scheißdreck schreibst,

Die Raumzeit wird gekrümmt durch einen Energie-Impuls-Tensor
T^ij, das ist ein Tensor zweiter Stufe, mit 4*4 Komponenten, von denen
10 unabhàngig voneinander sind

Wie kann ein mathematischer Tensor eine Raumzeit verbiegen?



Über die Gleichung

G_ik = kappa T_ij

mit der Gravitationskonstante kappa wird die Raumzeitkrümmung,
ausgedrückt durch G_ik, mit dem Energie-Impuls-Tensor in Zusammenhang
gebracht. Das ist in etwa so abstrakt wie das Newtonsche
Gravitationsgesetz.

Ähnliche fragen