Transfinity - A Source Book, Version 1

16/09/2015 - 16:34 von WM | Report spam
Für alle, die das Unendliche interessiert:

https://www.hs-augsburg.de/~mueckenh/Transfinity/Transfinity.pdf

827 KB
Für Hinweise auf Fehler wàre ich dankbar.

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 0#
01/01/1970 - 01:00 | Warnen spam
Carlo XYZ Wrote:
Dazu gibt es viel(!) mehr zu sagen und man kann mal auf die
von #0 empfohlenen Bücher verweisen, aber auch auf Stellen,
die ich schon früher angegeben habe.



Da ist man im Urlaub muss so etwas lesen und kann nicht
antworten, da man keinen Newsreader auf seinem Android-
Handy hat. Nun habe ich einen installiert und werde ihn mal testen.

Also, mein Nick ist nicht #0, sondern 0# (Zero sharp).
Definitionen finden sich z. B. in
Thomas Jech "Set Theory" TME auf Seite 320:

(18.18) 0# is the unique well-foundet remarkable E.M.
(Ehrenfeucht-Mostowski) set if it exists.

oder in
Ralf Schindler "Set Theory" auf Seite 202:

Deinition 10.37 Let x \subset omega. By x# ("x-sharp") we
denote the unique x-mouse M with M = h_M(omega),
if it exists. We also write 0# (zero-sharp) for {}#.

Auch auf Wikipedia findet sich was, das ich aber nicht
gelesen habe, und daher nicht beurteilen kann, ob alles
korrekt ist.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Zero_sharp

Ähnliche fragen