"trap ... EXIT" für Nicht-Bash-Shells?

17/04/2009 - 07:25 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich habe in Include, welches an einer bestimmten Stelle in einem
Shellscript mit "source" eingeladen wird und zu diesem Zeitpunkt
verschiedene Aktionen tàtigt, die beim Scriptende "automagisch" vom
gleichen Include rückgàngig zu machen sind. Meine aktuelle Lösung ist
ein "trap" auf "EXIT". Die Bash führt den dort angegebenen Code vor dem
Beenden der Shell aus und ich kann meine "Aufràumarbeiten" durchführen.

Geht sowas auch unabhàngig von der Bash?

Danke im Voraus

CU

Manuel

www.jetzt-abwaehlen.de Wàhlen gehen 2009! Ein Aufruf etwas zu àndern.
Der Mensch erfand Maschinen, um sich damit die Arbeit zu erleichtern.
Nur leider hat er vergessen, rechtzeitig damit aufzuhören...
Beitràge mit *X-No-Html Header* kann ich weder lesen, noch beantworten!
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Vaeth
17/04/2009 - 09:38 | Warnen spam
Manuel Reimer wrote:

Geht sowas auch unabhàngig von der Bash?



Ja, in jeder POSIX-shell. Wichtig ist, dass Du trap-Nummern namentlich
benutzt und zum Rücksetzen ein "-". Das folgende ist eine typische
Tempfile-Erstellung:

tempfile=''
RmTemp () {
[ -n "${tempfile}" ] && rm -f -- "${tempfile}"
tempfile=''
trap - EXIT HUP INT TERM
}
trap RmTemp EXIT HUP INT TERM
tempfile="`mktemp ...`"

Ähnliche fragen