Treiberabhaengige Signalstaerke

31/05/2009 - 14:57 von Gerd Schweizer | Report spam
Bisher hatte ich mit einem Ralink Treiber RT2500 und Xp SP2 an diesem
Notebook eine Signalqualitàt, die mit 54 MBit/s den Betrieb sicherte.
Nun habe ich einen aktuellen Treiber geholt, damit ich SP3 einsetzen
kann. Seitdem habe ich mit SP3 und dem Treiber eine sehr schwache
Signalqualitàt. Meist so um 1 bis 20 MBit/s.
Hat da jemand einen Tipp für mich, wie ich das wieder verbessern kann?
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, PC-Tipps, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
31/05/2009 - 20:27 | Warnen spam
"Gerd Schweizer" schrieb im Newsbeitrag
news:gvtus2$aia$00$
Bisher hatte ich mit einem Ralink Treiber RT2500 und Xp SP2 an diesem
Notebook eine Signalqualitàt, die mit 54 MBit/s den Betrieb sicherte.
Nun habe ich einen aktuellen Treiber geholt, damit ich SP3 einsetzen
kann. Seitdem habe ich mit SP3 und dem Treiber eine sehr schwache
Signalqualitàt. Meist so um 1 bis 20 MBit/s.
Hat da jemand einen Tipp für mich, wie ich das wieder verbessern kann?



Hi,
ganz einfach, wenns an "diesem" Notebook nicht mehr klappt, nimm doch
einfach "jenes". Das spart jede Nachfrage nach der ja absolut unwichtigen
Hardware. Und Du kannst sogar die Revisionsdaten des Treibers ignorieren.
Ist doch fein.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen