Treiberinstallation öffnet sich nach jedem Neustart

21/03/2013 - 09:11 von Axel Pötzinger | Report spam
Hallo NG,

ich habe mein W7-64-HP neu/clean installiert.
Dabei hatte ich mir von der Asus-Seite den Treiber für mein Mouse-Pad
heruntergeladen (Synaptics PS/2 Port Touch Pad), und installiert.
Funktioniert alles, so wie es soll, bis auf den kleinen Nebeneffekt,
dass ich nach jedem Neustart des Notebooks gefragt werde, ob ich den
Treiber installieren möchte.
Egal ob ich dort auf Ausführen klicke oder auf Abbrechen, es àndert sich
nichts am Verhalten.
Wo kann ich das beeinflussen, dass dies nicht mehr erscheint?

Servus
Axel
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
21/03/2013 - 12:03 | Warnen spam
"Axel Pötzinger" schrieb:

Hallo NG,

ich habe mein W7-64-HP neu/clean installiert.
Dabei hatte ich mir von der Asus-Seite den Treiber für mein Mouse-Pad
heruntergeladen (Synaptics PS/2 Port Touch Pad), und installiert.



AUTSCH!
Wieso holst Du Dir nicht die AKTUELLE Version vom Hersteller Synaptics?

Funktioniert alles, so wie es soll, bis auf den kleinen Nebeneffekt,
dass ich nach jedem Neustart des Notebooks gefragt werde, ob ich den
Treiber installieren möchte.



Wer fragt? Du hast sicher irgendeinen VOELLIG bescheuerten Installer
aufgerufen, anstatt den Treiber windows-konform per Geraete-Manager mit
seiner *.INF zu installieren. Selber schuld!

Egal ob ich dort auf Ausführen klicke oder auf Abbrechen, es àndert sich
nichts am Verhalten.
Wo kann ich das beeinflussen, dass dies nicht mehr erscheint?



Entsorge den Mist, und installiere das Original von Synaptics ueber den
Geraete-Manager.

das war ja einfach
Stefan

PS: NOCH einfacher geht's, wenn Du alle benoetigten Treiber, die Windows
selbst NICHT mitbringt, ausgepackt (d.h. *.INF und *.CAT plus *.SYS
und *.DLL etc.) in je einem Verzeichnis auf die Platte legst und die
Pfade zu diesen Verzeichnissen unter

[HKEY_LÖCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion]
"DevicePath"="...

eintraegst (funktioniert aber erst seit 18 Jahren, siehe u.a.
<http://support.microsoft.com/kb/254078> und
<https://support.microsoft.com/kb/314479>)
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen