Forums Neueste Beiträge
 

Trennrelais im Wohnmobil, Unklarheiten

30/09/2008 - 14:53 von Franz Huber | Report spam
Liebe Techniker, ich hoffe, hier Antworten zu finden.

Bisher war mein Vestàndnis der Funktion eines Trennrelais folgende:
Es sorgt dafür, dass ZUERST die Starterbatterie und ERST DANN die
Zweitbatterie geladen werden.

Da in meinem Wohnmobil dieses Teil offenbar defekt ist, musste ich
mich
tiefer in die Materie einarbeiten und habe dabei einige (für mich)
Unge-
reimtheiten entdeckt (oder habe ich die Sache völlig falsch
verstanden?):

- Offenbar werden die beiden Batterien nicht entweder/oder geladen,
sondern
die Zweitbatterie wird parallel "dazugeschaltet", von Kontakt 30
(Batterie 1)
auf 87 (Batterie 2).

- Ich nahm bisher an, die Feststellung, dass die Starterbatterie
jetzt voll
sei und überschüssige Energie der Lichtmaschine an die Zweitbatterie
geleitet
werden kann, erfolge über die Spannung der Starterbatterie (also,
erst wenn
diese VOLL-geladen).

Dem scheint nicht so zu sein. Ein neu gekauftes Trennrelais zieht
bereits bei
ca. 5,5 Volt (an den Kontakten 85 und 86 angelegt) an und schließt
den Kontakt
von Klemme 30 auf 87. Das würde ja bedeuten, dass das Relais STÄNDIG
auch Strom
an die Zweitbatterie durchlàsst, denn die Starterbatterie hat
praktisch immer,
auch wenn sie sehr matt ist, mehr als 5,5 Volt.

In einem Forum entdeckte ich die Fehlerangabe, dass, wenn die
Zweitbatterie
nicht geladen wird, das Trennrelais defekt ist, uzw. durch
"festbacken"
der Kontakte, was ein stàndiges Geschlossensein bedeutet. Nun, dann
müsste
die Zweitbatterie aber stàndig geladen werden. Daraufgekommen bin
ich nur
durch den Wechselrichter, der sich piepsend über Unterspannung
beschwert hat.
Ein Nachmessen der Zweitbatterie ergab 9,5 Volt, sie hat also schon
lànger
kein Futter erhalten.

Wie funktioniert das jetzt wirklich? uzw.
1. die Entscheidung, ab wann (? Volt) umgeleitet wird,
2. alternatives oder kumulatives Laden,
3. wieso zieht das Relais bereits bei 5,5 Volt an (hàtte erwartet,
irgendwo bei 13 V),
4. wie verhàlt sich die Fehlerbeschreibung "Zweitbatterie wird nicht
geladen,
WEIL die Kontakte zusammengeschmort sind?
5. was ist dann der Unterschied zu einem "normalen" Relais, wenn das
Trennrelais
bereits bei nahezu beliebiger Spannung anzieht und einfach nur
einen Kontakt schließt?

Abschließend: wie könnte man einfach ein Kontrolllàmpchen
realisieren, welches anzeigt,
JETZT wird die Zweitbatterie geladen? Welcher Kontakt über Làmpchen
nach Masse?

Vielen Dank im Voraus für eure Auskünfte!

Franz


ps.: Hoffentlich ist das hier das richtige Forum, oder gàbe es ein
noch mehr geeigneteres?
 

Lesen sie die antworten

#1 Falk Willberg
30/09/2008 - 15:13 | Warnen spam
Franz Huber schrieb:
Liebe Techniker, ich hoffe, hier Antworten zu finden.

Bisher war mein Vestàndnis der Funktion eines Trennrelais folgende:
Es sorgt dafür, dass ZUERST die Starterbatterie und ERST DANN die
Zweitbatterie geladen werden.



Solche Trennrelais gibt es.

...
Dem scheint nicht so zu sein. Ein neu gekauftes Trennrelais zieht
bereits bei
ca. 5,5 Volt (an den Kontakten 85 und 86 angelegt) an und schließt
den Kontakt
von Klemme 30 auf 87. Das würde ja bedeuten, dass das Relais STÄNDIG
auch Strom
an die Zweitbatterie durchlàsst, denn die Starterbatterie hat
praktisch immer,
auch wenn sie sehr matt ist, mehr als 5,5 Volt.



Auch solche Relais gibt es.

Falsches Relais für Deinen Zweck?

ps.: Hoffentlich ist das hier das richtige Forum, oder gàbe es ein
noch mehr geeigneteres?



Hier ist kein Forum.

Falk
P.S.: http://de.wikipedia.org/wiki/Batterietrennrelais

Ähnliche fragen