Trident-Crimpkontakte - Murks oder nicht?

30/07/2012 - 19:19 von Ralf Meinig | Report spam
Hallo

Mir fiel zum Betreff nichts besseres ein ;-)
Problem: Crimpkontakte

http://www.ittcannon.com/uploadedFi...System.pdf

Art.-Nr. 192991-0084

sollen, da gerade am Lager und die Lieferzeiten àhm, àhnlich der eines
Neuwagens sind, missbraucht werden, um eine 0,5qmm Ader aufzunehmen. Der
eigentliche Crimpbereich geht von 0,6-1,51qmm. Wenn ich die 0,5er Ader
einfach so verpresse, kommt nix gutes bei raus. Man müsste sich bei den
Zangeneinstellungen an ein einigermaßen passendes Maß herantasten...wie
gesagt: Murks. Ein findiges Köpfchen kam nun auf die Idee, die Ader
einfach doppelt zu nehmen und die Zange auf 1,0qmm einzustellen. Das
geht grade so mit dem Einführen in den Kontakt, aber im industriellen
Umfeld ist und bleibt das meiner Meinung nach Mist. Bloß fàllt mir grad
keine technische Begründung ein, das NICHT so zu machen. Was sagt ihr?

Gruß Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
30/07/2012 - 21:29 | Warnen spam
"Ralf Meinig" schrieb im Newsbeitrag
news:

Art.-Nr. 192991-0084

sollen, da gerade am Lager und die Lieferzeiten àhm, àhnlich der eines
Neuwagens sind, missbraucht werden, um eine 0,5qmm Ader aufzunehmen. Der
eigentliche Crimpbereich geht von 0,6-1,51qmm. Wenn ich die 0,5er Ader
einfach so verpresse, kommt nix gutes bei raus. Man müsste sich bei den
Zangeneinstellungen an ein einigermaßen passendes Maß herantasten...wie
gesagt: Murks. Ein findiges Köpfchen kam nun auf die Idee, die Ader
einfach doppelt zu nehmen und die Zange auf 1,0qmm einzustellen. Das geht
grade so mit dem Einführen in den Kontakt, aber im industriellen Umfeld
ist und bleibt das meiner Meinung nach Mist. Bloß fàllt mir grad keine
technische Begründung ein, das NICHT so zu machen. Was sagt ihr?



Hi,
Aderendhülse'?

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen