Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

trinity?

21/11/2011 - 14:30 von Dirk Weber | Report spam
Hi,

nachdem sowohl die neue KDE- als auch die neue GNOME-Version nicht
wirklich zu meinem Wohlgefühl beitragen, frage ich mich, ob trinity eine
Alternative sein kann?

Hat das schon jemand unter Debian installeirt, oder meinetwegen auch
unter irgendwelchen anderen Distris - und wie lebt es sich damit?

Momentan nutze ich xfce, aber dessen Ästhetik ist nicht ganz mein Fall,
da war das alte KDE schon optimal. Der Mensch ist halt ein
Gewohnheitstier. Auch wenn ich den PC ja vor allem für Office- und
Kommunikationsanwendungen nutze, eine schöne und funktionelle Oberflàche
hat doch was. Blackbox geht auch, aber ich gebe zu, ich bin doch etwas
verspielt ;-)

Groetjes uit Arft,

Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen F. Pennings
21/11/2011 - 18:10 | Warnen spam
Dirk Weber wrote:
nachdem sowohl die neue KDE- als auch die neue GNOME-Version nicht
wirklich zu meinem Wohlgefühl beitragen, frage ich mich, ob trinity eine
Alternative sein kann?

Hat das schon jemand unter Debian installeirt, oder meinetwegen auch
unter irgendwelchen anderen Distris - und wie lebt es sich damit?


Ja, habe ich unter dem derzeitigen stable installiert.
Ich habe mein Backup meines /home-Verzeichnisses, das ich natürlich vor dem
Upgrade von lenny auf squeeze gemacht hatte, wieder eingespielt, trinity
installiert, .kde in .trinity umbenannt und 1:1 da weitergearbeitet, wo ich
vor dem Umstieg lenny-> squeeze aufgehört hatte.
Na ja, nicht 100%, wenn ich jetzt als root nach ssh -X
kcontrol aufrufe, sind dort keinerlei Einstellungen mehr möglich. Aber
damit kann ich leben, dann starte ich trinity halt als root und stelle kurz
die erforderlichen Sachen ein.
Super ist vor allen Dingen, dass kontact weiter so funktioniert wie gewohnt,
das war für mich _der_ Grund, auf trinity zu setzen, da meine Versuche mit
KDE4 genau da ein jàmmerliches Versagen erbracht haben.
Momentan nutze ich xfce, aber dessen Ästhetik ist nicht ganz mein Fall,
da war das alte KDE schon optimal. Der Mensch ist halt ein
Gewohnheitstier. Auch wenn ich den PC ja vor allem für Office- und
Kommunikationsanwendungen nutze, eine schöne und funktionelle Oberflàche
hat doch was. Blackbox geht auch, aber ich gebe zu, ich bin doch etwas
verspielt ;-)


Nun ja, ich wurde allerdings auch von Martin Steigerwald hingewiesen auf
den Artikel von KDE 4-Entwickler und KWin-Maintainer Martin
Gràßlin:
Trinity – Desktop ohne Zukunft
http://www.freiesmagazin.de/mobil/f...09_trinity

Dieser führt einige Argumente an, denen man sich nicht wirklich verschließen
kann, aber momentan bleibe ich dennoch hochzufrieden bei trinity. XFCE
gefàllt mir allerdings auch nicht schlecht mit der einen Ausnahme, dass ich
nicht für jede Arbeitsflàche ein eigenes Hintergrundbild mit eigenen
Wechselintervallen anwàhlen kann. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf,
dass auch KDE4 irgendwann mal problemlos funktioniert und damit auch für
jemanden benutzbar wird, der keine Lust auf
Umstiegskonfigurationsorgienfrustschreien hat.

Du kannst natürlich auch noch mit lenny weiterarbeiten, da wird KDE3 immer
noch mit Sicherheitsupdates versorgt.
Schöne Grüße vom Möhnesee

Jürgen

Ähnliche fragen