Troubles mit Time Machine

05/12/2007 - 08:40 von Klaus-Peter Friedl | Report spam
Hab ich schon erwàhnt, dass ich Time Machine liebe?

Dabei hatte alles so schön begonnen. Nach der Basisinstallation des
Leoparden lief es prima.
Nur leider konnte man damit nicht auf eine andere Partition übersiedeln
- wie hier berichtet.

Dann (nachdem ich dank Extra-Klon dies durchgeführt und auch meine
Dokumente etc.. kopiert hatte), fràste mir Time Machine in 16-stündiger
Kleinarbeit eine externe FireWire-HD zu Schrott.

Da nun 10.5 ansonsten prima làuft, wollte ich wieder ein Backup mit Time
Machine beginnen.
(Das vorab vorsichtshalber durchgeführte Klonen der genutzen ca. 80 GB
des 120 GB Systemvolumes der 250 GB internen HD auf eine externe
Partition benötigte 39 Minuten.)

Also hab ich die Zeitmaschine gestern gegen 19 Uhr angeworfen,
Zielvolume eine frisch formatierte 400 GB Firewire-Platte.
Gegen Mitternacht hatte sie "bereits" satte 23 GB gesichert. Heute
morgen wollte ich das fertige Backup in Augenschein nehmen. - Aber ach!
Auf der Platte befanden sich grade mal 43 GB.
Time Machine wartete mit der aussagekràftigen Meldung auf: das Backup
konnte nicht abgeschlossen werden, da ein Fehler aufgetreten ist.
Aus der Konsole wurde ich auch nicht viel klüger.

Also hab ich Time Machine noch einmal gestartet.
Nach ca. 25 Minuten hatte sie 49 *KILObyte* kopiert, dann kam wiederum
der freundliche Hinweis s.o.
Im Log steht:
05.12.07 07:50:24 /System/Library/CoreServices/backupd[332] No
pre-backup thinning needed: 36.24 GB requested (including padding),
329.42 GB available
05.12.07 07:54:12 mDNSResponder[27] SetupAddr invalid sa_family 0
05.12.07 07:54:21 mds[26] (Error)
/System/Library/CoreServices/backupd[332] Aborting backup because
MDBackupIndexFile failed
05.12.07 07:54:21 /System/Library/CoreServices/backupd[332] Canceling
backup.

Hat jemand eine Idee, was da schief làuft?
Für sachdienliche Hinweise wàre ich dankbar, Apple-Hülfe und Gurgeln
haben abgesehen von 25.OOO Treffern nichts ergeben.

:: kpf
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus-Peter Friedl
05/12/2007 - 08:55 | Warnen spam
Ich schrieb:
Hat jemand eine Idee, was da schief làuft?
Für sachdienliche Hinweise wàre ich dankbar.



_Zusatzfrage:_

Kann man den Klon irgendwie als erstes Backup in das Time Machine Paket
mogeln, um diese hundertstündige Initialsicherung zu vermeiden?

:: kpf

Ähnliche fragen