TrueImage 11 unterschiedlich grosse Sicherungsdateien

29/03/2014 - 09:58 von Bernd Boesch | Report spam
Hallo,

ich nutze TI auch schon seit vielen Jahren. Früher habe ich zur
Imageerstellung immer von der CD gebootet (resp. Recovery Manager).
Schließlich haben mir viele Leute versichert, das das Erstellen des
Images (c:) aus Windows heraus keine Probleme macht. Habe ich auch
bisher nicht gemerkt. Kann man schön automatisieren.
Zur Sicherheit habe ich immer noch eine Kopie (CD Boot) in die Secure
Zone gemacht. Soweit, so gut. Plötzlich stelle ich fest, dass die Größe
der SZ (25 GB) nicht mehr ausreicht. Ich habe daraufhin je eine
Sicherung ohne und mit Windows gemacht und musste feststellen, dass ich
bei der Windows-Variante auf ca. 19 GB komme, bei der TI-Variante aber
auf 27 GB (gleiche Kompression)!
Wie ist das möglich? Was wird beim Imaging aus Windows heraus
weggelassen? Ist das Imaging aus Windows doch nicht zuverlàssig?

Gruß: Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Pegasus
29/03/2014 - 11:31 | Warnen spam
Bernd Boesch:

Wie ist das möglich? Was wird beim Imaging aus Windows heraus
weggelassen? Ist das Imaging aus Windows doch nicht zuverlàssig?



Das hatten wir ja gerade erst ausführlich in der Windows-Gruppe besprochen.
Die c't hatte mit diversen Imagern Tests gemacht. Aus Windows heraus ist die
Sache unter bestimmten Bedingungen gefàhrlich und fehlerhaft. Eigene Tests
mit derzeit aktuellen Imagern haben das hier auch bestàtigt. Was die
unterschiedlichen Größen angeht: Evtl. werden Dateien wie Hiberfile und
Pagefile unterschiedlich behandelt. Man sollte es sich einfach gönnen,
solche Sicherungen offline zu machen.

Ähnliche fragen