TRUSTECH (einschließlich CARTES), die globale Veranstaltung mit Schwerpunkt auf vertrauensbasierten Technologien, präsentiert ihr außergewöhnliches Programm für 2016

29/09/2016 - 01:08 von Business Wire
TRUSTECH (einschließlich CARTES), die globale Veranstaltung mit Schwerpunkt auf vertrauensbasierten Technologien, präsentiert ihr außergewöhnliches Programm für 2016
TRUSTECH (einschließlich CARTES), die globale Veranstaltung mit Schwerpunkt auf vertrauensbasierten Technologien, präsentiert ihr außergewöhnliches Programm für 2016

Neuer Name, neue Ziele, neuer Standort und vor allem ein neues Format für TRUSTECH.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160928006554/de/

(Photo: Business Wire)

(Photo: Business Wire)

TRUSTECH Confex komplettiert nun die CARTES Exhibition durch ein Konferenzprogramm auf höchstem Niveau.

Zahlreiche internationale Redner und Meinungsführer aus den Bereichen Zahlungswesen, Finanzdienstleistungen, Mikroökonomik, Telekommunikation, Identifikation und Datensicherheit werden wichtige Einblicke in Themenfelder wie Blockchain, FinTech, E-Identifikation, E-Government und Datenmanagement vermitteln.

Wir laden Sie ein, das offizielle Konferenzprogramm einzusehen
, das 18.000 Teilnehmer aus 130 Ländern sowie 250 internationalen Redner und 14 Konferenzthemenfelder erwartet:
Die diesjährige Ausgabe des Events wird am Montag, dem 28. November im Rahmen einer Mastercard Pre-Conference ihren Schleier lüften.
Die Mastercard Pre-conference wird von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr (nur auf Einladung) stattfinden.

KONFERENZ DETAILS – DIENSTAG, 29. NOVEMBER

Hauptrednerbühne

9.30 Uhr / 10.00 Uhr - J.B. STRAUBEL, Mitbegründer und CTO von Tesla Motors
The Future of Automotive Industry (Die Zukunft der Automobilindustrie)
JB ist seit 2005 CTO des weltweit innovativsten Unternehmens Tesla Motors (laut Zeitschrift FORBES im Jahr 2015). Bei Tesla leitet JB die technische Ausrichtung und die konstruktive Entwicklung der Tesla Produkte, einschließlich Akkutechnologie, Leistungselektronik, Motortechnologie, Software, Firmware und Kontrollen. Darüber hinaus ist er für die Evaluierung neuer Technologien, FuE, Überwachung der technischen Sorgfalt wichtiger Lieferanten und den Aufbau von Partnerschaften verantwortlich.

Themenfelder der Konferenz

COMMERCE & PAYMENTS, AN ONGOING REVOLUTION (HANDEL UND ZAHLUNGEN, EINE KONTINUIERLICHE REVOLUTION)
Der Einzelhandel steht vor einer Reihe von Umbrüchen: E- und M-Commerce, soziale Netzwerke, Privatverkäufe, Marktplätze, Sharing Economy, CtoC, Digitalisierung von Verkaufsstellen, Cross-Channel, Selbstzahlerkassen, mobile POS-Systeme … Inzwischen steht der Zahlungsverkehrssektor im Zentrum neuer Übereinkünfte (disruptive Technologien und digitale Vertriebskanäle, neue Bestimmungen, Wettbewerbsdruck, neue Wettbewerber und Modelle ...), ein Phänomen, das durch die zunehmende Konvergenz zwischen Off- und Online-Handel verschärft wird. Daher müssen sich alle Zahlungslösungen an die Kundenerlebnisse vor, während und nach den Käufen anpassen und Mehrwertdienste (allgegenwärtige Zahlung, Geschwindigkeit und Erkennung, digitale Coupons, sofortige Vergütungen, Ortungsdienste usw.) gewährleisten.

BIOMETRICS FOR AUTHENTIFICATION: THE DEATH OF PASSWORDS (BIOMETRIE ZUR AUTHENTIFIZIERUNG: DAS ENDE DER PASSWÖRTER)
Die Optimierung von Nutzungskomfort und Authentifizierung in digitalen Umgebungen führte zu gravierenden Veränderungen der biometrischen Landschaft. Mobiler und Cloud-Zugang sowie Bild- und Stimmerkennung für Verbraucher haben Content-Diversifizierung und technische Niveaus in der Biometrie gravierend verändert. Die Aktualisierungsrate und die Nutzung nehmen weiterhin mit rasanter Geschwindigkeit zu. Dieses Themenfeld bietet eine Übersicht über unterschiedliche Authentifizierungs-Domänen für biometrische Identifikatoren: mobiler und Cloud-Zugang, Identitäts-Managementketten und biometrische Implementierungen für vertrauenswürdige Umgebungen. Hierzu zählen auch der Schutz kritischer Infrastrukturen sowie juristische und forensische Untersuchungen.

SMART BORDERS: CONTROL? PREVENT? PROTECT? (INTELLIGENTE GRENZEN: KONTROLLE? VORBEUGUNG? SCHUTZ?)
Die kontinuierliche Zunahme des weltweiten Reiseverkehrs und des öffentlichen Verkehrs wird befeuert durch Tourismus und Migrationen aufgrund ökonomischer, klimatischer und Unsicherheitsfaktoren. Gemäß den Erwartungen wird von einer Verdopplung allein des weltweiten Flugverkehrs auf mehr als 6 Milliarden Passagiere in den kommenden 15 Jahren ausgegangen. Parallel hierzu wurden das qualitative Management öffentlicher Verkehrsmittel sowie Tourismus und Migrationen sensibler und erhielten größere Bedeutung. Der Erhalt reibungsloser und nahtloser Transportwege, verbesserte Sicherheit, die Einhaltung von Menschenrechten und internationalen Vereinbarungen und die Vermeidung krimineller Handlungen wurden zu großen Herausforderungen. Mit großer Geschwindigkeit verändert sich die Natur der Grenzen mit neuen Technologie- und Architektur-Managementsystemen, verbunden mit innovativen und interoperablen Registrierungssystemen. Auf zu neuen intelligenten Ufern im 21. Jahrhundert!

SECURING THE IOT: THE HYPER-CONNECTED FUTURE (SICHERUNG DES IOT: DIE HYPER-VERNETZTE ZUKUNFT)
IoT-Anwendungen und -Dienste (Internet der Dinge) expandieren mit großer Geschwindigkeit in einer zunehmenden Zahl ökonomischer Sektoren. Nach Gesundheitswesen, Energiesektor, Versorgungsbetriebe, intelligente Städte oder Landwirtschaft weitet sich das Internet der Dinge nun auf die Bereiche Einzelhandel, Bankwesen, Verbraucherdienste und Heimautomatisierung aus und wird sich weiter fortsetzen. Die Multifunkionalität nimmt ebenfalls weiter zu, wie beispielsweise im Bereich des Gesundheitswesens, wo zunächst die Bereiche Monitoring und Diagnosen bis hin zur Implantatversorgung und Telemedizin betroffen sind. Vor diesem Hintergrund wird die Sicherung des IoT zu einer bedeutenden Herausforderung für viele Unternehmen und Behörden. Dieser Themenstrang liefert wichtige Antworten auf diese Herausforderungen: Handhabung von Daten im IoT, Konsolidierungskomponenten und Schichten im Rahmen des Netzwerk-Sicherheitsmanagements, Technologiefolgen-Protokolle und künftige Standards, einschließlich 5G oder IPV6 zur effektiven Nutzung; Verständnis wichtiger Konzepte im Rahmen der IoT-Governance mit Schwerpunkt auf den Bereichen Sicherheit sowie Datenschutz und Haftung. Im Vordergrund steht darüber hinaus der Gewinn von Einsichten in Anwendungsfälle wie Gesundheitswesen, Agrarwirtschaft, Heimautomatisierung, Energie-oder Industriewesen.

DATA MANAGEMENT AND PRIVACY: THE NEXT BIG THING (DATENMANAGEMENT UND DATENSCHUTZ: DAS NÄCHSTE GROSSE THEMA)
Wir erleben gegenwärtig einen wichtigen Übergang im Datensicherheitsmanagement und Datenschutz. Dabei handelt es sich um ein bereichsübergreifendes Thema für Unternehmen und eine vertrauensbildende Maßnahme zur Pflege und Vertiefung der Kundenbeziehungen. Gegenwärtig ist eine signifikante Evolution im Gange, wobei der Datenschutz in der internationalen Regulierungslandschaft bahnbrechenden Veränderungen unterliegt und darüber hinaus neue strukturelle Fortschritte bei Geschäftsprozessen von der Projektentwicklung bis hin zur Cloud-Instandhaltung und der Ausweitung der Nutzerkontrollmöglichkeiten erzielt werden. Dieses Programm berücksichtigt internationale Aktualisierungen im Bereich Datenschutz, darunter die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Europa und die Aufstellung eines EU-US-Datenschutzschildes. Es bietet darüber hinaus eine große Bandbreite an Methodologien: Privacy Impact Assessment, Audits ...; Technologien: Kryptologie, Schutz von Cloud-Daten, Big Data Analytik, mobiler Datenschutz; Aspekte gesetzlicher Haftung und signifikante Aktualisierungen zu Marktpraktiken und Erwartungen.

Hauptrednerbühne

17.30 Uhr / 18.30 Uhr - Caspar BERRY, Eingehen von Risiken und Entscheidungsfindung, Pokerspieler
Risk Taking and Decision Making (Eingehen von Risiken und Entscheidungsfindung)
Caspar Berry absolvierte seine Ausbildung an der Royal Grammar School in Newcastle upon Tyne, bevor er Wirtschaftswissenschaften und dann Anthropologie an der Cambridge University studierte.
Caspar Berry ist ein motivierender Hauptredner spezialisiert auf Risiken, Entscheidungsfindung, Innovationen und Führungsverhalten. Er hat bereits als Schauspieler, Drehbuchautor für Film und Fernsehen, Sportkommentator, Unternehmer und professioneller Pokerspieler gearbeitet. Berry war der Moderator und Poker-Experte bei einigen Poker-Veranstaltungen im Fernsehen. Er war ein Poker-Berater (nicht zugerechnet) bei dem im Jahr 2006 erschienenen James Bond Film Casino Royale zusammen mit seinem Sky Poker Mitveranstalter Dr. Tom (zugerechnet).

KONFERENZ DETAILS – MITTWOCH, 30. NOVEMBER

Hauptrednerbühne
9.05 Uhr / 9.30 Uhr - Osama BEDIER, Gründer und CEO von Poynt
Looking to the Future: Impact of Technology on the Way People Shop (Blick in die Zukunft: Auswirkungen von Technologien auf die Art und Weise, wie Personen einkaufen)
Im Verlauf des letzten Jahrzehnts hat die Technologie die Art und Weise, wie die Menschen einkaufen gehen, revolutioniert. Es war Zeit für den Handel, den Anschluss nicht zu verlieren! Osama gründete das Unternehmen Poynt in der Überzeugung, dass Zahlungen effizienter, transparenter und unkomplizierter sowohl für Händler als auch Verbraucher vonstatten gehen sollten. Der Poynt Smart Terminal verwandelt die Zahlungslandschaft in einen Ort mit Vorteilen für alle Akteure des Ökosystems.
Im Verlauf seiner Karriere hat Osama Bedier einen wichtigen Beitrag geleistet, das gesamte Zahlungsökosystem neu zu gestalten. Vor der Gründung von Poynt war er als Vice President of Payments bei Google und Head of Google Wallet tätig. Darüber hinaus bekleidete er eine Reihe von Führungspositionen bei Paypal, eBay, Gateway Computers und AT&T Wireless.

9.30 Uhr / 10.00 Uhr - Peter Jackson, Head of innovation, Santander Bank
Disruptive Innovation in the Fintech Space (Bahnbrechende Innovation in der Fintech-Landschaft)
Die Santander Bank schuf den Unternehmens-Innovationsbereich, um Markttrends zu untersuchen und zu antizipieren und Unternehmens- und Kundenlösungen aus einer globalen, bahnbrechenden und längerfristigen Perspektive zu betrachten. Der Innovationsbereich umfasst Openbank, die Onlinebank der Gesellschaft in Spanien. Peter Jackson war CEO der Travelex Group, wo er einen bedeutenden Prozess zur Transformation des Unternehmens durch Konzentration auf digitale Innovationen und Business Reengineering sowie auf Fusionen und Übernahmen leitete. Zuvor hatte er führende Positionen bei Lloyds und der Halifax Bank of Scotland inne und war Berater bei der McKinsey & Company. Peter Jackson schloss sein Ingenieurstudium an der University of Cambridge mit einem akademischen Grad ab.

Themenfelder der Konferenz

FINTECH STAGE
Globale Investitionen im Bereich FinTech nahmen im Jahr 1915 um 75% auf erstaunliche 22 Milliarden US-Dollar zu. Ökosysteme wie London und Singapur sind wegweisend, aber eine Reihe anderer Länder schafft bereits solide finanzielle Grundlagen für Startups, Investoren, Banken und Technologiepartner zur Zusammenarbeit.
FinTech Stage wird im Rahmen der TRUSTECH die kompetentesten Redner zu den Themen Digital Identity, Neo-Digital Banks, Distributed Ledgers Technologies und B2B Payments präsentieren und durch Führungspersönlichkeiten rund um die neuesten Trends ergänzen, die potenziell den größten Einfluss auf neue Denkweisen über Finanzdienstleistungen ausüben.

PAYMENT DISRUPTION: WHO? HOW? WHY NOW? (ZAHLUNGSINNOVATIONEN: WO? WIE? WESHALB GERADE JETZT?)
Das rasche Wachstum der digitalen Technologie verändert eine Reihe unterschiedlicher Branchen auf bahnbrechende Weise und dies wird nirgendwo besser deutlich als in der Zahlungsverkehrsbranche. Seit vielen Jahren bewegte sich die Branche nur langsamer und verließ sich dabei auf die Entscheidungen einer Handvoll Unternehmen. Aufgrund der eingeleiteten digitalen Revolution wurde das Wachstum im Zahlungsverkehrswesen zu einem wahrlich globalen Phänomen. Viele neue Akteure sind nun in die Branche gelangt. Nahezu täglich sind neue Startups (oder Unternehmen) bestrebt, neue Lösungen einzuführen. Im Rahmen dieser Tagung werden wir einen Blick auf die aktuelle Zahlungslandschaft werfen und erfahren, welche Unternehmen bestrebt sind, die bestehenden Systeme zu revolutionieren.

E-ID & E-GOVERNMENT: THE DRIVERS FOR INNOVATION (E-ID UND E-GOVERNMENT: DIE TREIBER VON INNOVATIONEN)
Digitale Interaktionen führen zu Vergrößerungen von Umfang und Dauer von E-Government-Strategien, die auf elektronischer Identifizierung als zentraler Säule beruhen. Nach Verwaltungseffizienz und Kosteneinsparungen zielen neue Zielsetzungen nun darauf ab, das Vertrauen in digitale Systeme zu stärken, geeignete ökonomische Dienste zu integrieren und die Sicherheit und Einwanderungspolitik zu verbessern. Vor dem Hintergrund, dass internationale Identitätsprogramm-Interoperabilität und -Konsistenz in unterschiedlichen Regionen weltweit ebenfalls weitergeführt werden, wirft das Programm einen Blick auf eine Vielzahl von Themen. Hierzu gehören die Erkenntnisse zu „Digital by Default“ im Rahmen administrativer Maßnahmen, bei der Implementierung internationaler Identitätssysteme, bei der Entwicklung effektiver vertrauenswürdiger Dienste, der öffentlich-privaten Interoperabilität, Service-Personalisierung durch Ausgabe von Bürgerkarten und mobile Identitäten; E-Government-Maßnahmen von der sozialen Inklusion oder Transparenz der Share Economy bis hin zu verbesserten Kontrollen bei der Steuerung der Migrationsströme.

REGULATORY CHANGES ARE SHAPING A NEW MARKET (REGULATORISCHE VERÄNDERUNGEN FORMEN EINEN NEUEN MARKT)
Die Abfolge europäischer Richtlinien, die Entscheidungen von Wettbewerbshütern und Zentralregierungen lassen die Zahlungslandschaft homogener und konkurrenzfähiger erscheinen. Zu den wesentlichen Auswirkungen gehören die Schaffung der Payment and Electronic Money Institutions, der Rückgang der Interbankenentgelte der Karten, die Einführung der europäischen SDD- und SCT-Instrumente, die Absicht, System und Bearbeitungsstelle zu trennen, die Erlaubnis des Zugangs zu Bankkonten für Dritte und die Aussicht auf „sofortige Zahlungen“ ... Die Palette an Möglichkeiten wird immer grenzenloser.

FROM IOT TO CONNECTED COMMERCE (VOM IOT ZUM CONNECTED COMMERCE)
Das IoT-Ökosystem entwickelt sich rasant. Während es im Jahr 2014 lediglich ein paar Milliarden vernetzte Objekte gab, gehen eine Reihe von Branchenberichten nun davon aus, dass diese Zahl bis zum Jahr 2020 auf 25 bis 50 Milliarden anwachsen wird. Wenn vernetzte Objekte durch Zahlungssysteme ergänzt werden, wird dies den Start des Connected Commerce durch das Internet der Dinge einleiten. Dieser Themenstrang wird helfen, die folgenden Fragen zu beantworten: Wie ist der aktuelle Status bei IoT und Zahlungen? Wie können Zahlungssysteme das IoT-Ökosystem weiterentwickeln? Welche Chancen und Hürden bestehen für die Entwicklung des Connected Commerce? Welche innovativen Lösungen bestehen bereits im IoT-Sektor und insbesondere in den Segmenten Wearables, vernetztes Zuhause und vernetzte Fahrzeuge? Wie lauten die Strategien unterschiedlicher Akteure?

Hauptrednerbühne

17.30 Uhr / 18.30 Uhr - Ron KALIFA, Vice Chairman und Executive Director bei Worldpay
Breakthrough of the Payments Industry (Durchbruch der Zahlungsbranche)
Ron Kalifa wurde im Jahr 2013 zum stellvertretenden Vorsitzenden und zum Geschäftsführer ernannt, nachdem er als CEOr über 10 Jahre für das Unternehmen tätig war. Hiervor hielt Ron Kalifa verschiedene Führungspositionen bei RBS und zuvor bei NatWest inne. Ron wird als Experte im Bereich der Karten- und Zahlungsindustrie angesehen und wurde als „Industry Personality of the Year” bei den Card & Payments Awards im Jahr 2011 für sein Engagement und Beiträge ausgezeichnet. Zusätzlich zu seiner umfangreichen Erfahrung als CEO in der Zahlungsverkehrsbranche hat Ron Kalifa ebenso entscheidende Stärken bei Fusionen und Übernahmen sowie in der Strategieerarbeitung entwickelt. Ron Kalifa ist außerdem Mitglied des Visa Europe Board.

KONFERENZ DETAIL – DONNERSTAG, 1. DEZEMBER

Hauptrednerbühne

9.05 Uhr / 9.30 Uhr - Kevin SLAVIN, MIT Media Lab Professor, Gründer und Director des Geschäftsbereichs „Playful Systems”

Artificial Intelligence, the Next Big Thing? (Künstliche Intelligenz, das nächste große Thema?)
Kevin Slavin, Professor am MIT Media Lab und Multiunternehmer, war an einer Reihe von bahnbrechenden Projekten beteiligt und hat Unternehmen an den Schnittstellen von Entertainment, Spielen (insbesondere Zynga), Big Data, Technologien der nächsten Generation und Design geleitet. Im Jahr 2013 beauftragte ihn das MIT Media Lab mit der Schaffung und Leitung seines neuen Geschäftsbereichs „Playful Systems”. Er ist zudem Autor des viel beachteten Buches „How Algorithms Shape the World”.

9.30 Uhr / 10.00 Uhr - Adrian LUDWIG, Director of Engineering, Lead Engineer, Android Security bei Google
Examining How Google Are Making Their Android Ecosystem Safer (Untersuchung, wie Google sein Android-Ökosystem sicherer gestaltet)
Adrian Ludwig ist der leitende Ingenieur für Android-Sicherheit bei Google. In dieser Funktion ist er für die Sicherheit der Android-Plattform sowie Anwendungen und Dienstleistungen von Google für Android verantwortlich. Vor seinem Wechsel zu Google besetzte Adrian technische Führungspositionen bei Joyent, Adobe, Macromedia, @stake und dem Verteidigungsministerium. Er besitzt einen BA-Abschluss in Mathematik vom Williams College und einen MBA-Abschluss von der University of California in Berkeley.

Themenfelder der Konferenz

MOBILE PAYMENTS (MOBILE ZAHLUNGEN)
Wie zu erwarten war, ist Mobile Payment zum Objekt der Begierde geworden und verspricht Lösungen in allen Ländern, während elektronische Geldbörsen bereits ihre Bedeutung für den E-Commerce nachweisen konnten (Bequemlichkeit, Umrechnungskurs, Kampf gegen Missbrauch, mobile Benutzerfreundlichkeit ...). Dies hat nun zu einer wahren Schlacht der Branchenriesen zwischen den Web-Giganten (Amazon, Alibaba, Google, Facebook, Tencent ...), den internationalen Kartensystemen (Visa Checkout, MasterPass), den großen Einzelhändlern (Walmart Pay, Starbucks, FlashnPay...), den Banken (Chase Pay, Paylib ...), den Smartphone-Herstellern (Apple, Samsung, ...), den Telekommunikationsbetreibern (Vodafone, Orange, Telefonica, MTN ...) und einer Reihe von Startups geführt. In diesem permanenten Durcheinander wird jeder Stakeholder viel Energie, Erfindergeist und viele Mehrwertdienste sammeln müssen, um langfristig auf der Gewinnerseite zu stehen.

THE FUTURE OF BLOCKCHAIN: HIT OR FLOP? (Die Zukunft der Blockchain: Hit oder Flop?)
Zu den angesagtesten Schlagwörtern des Jahres gehört zweifellos die Blockchain. Auch wenn Kryptowährungen den Weg in gute oder schlechte Schlagzeilen gefunden haben, waren sie jedoch nicht für signifikante Entwicklungen verantwortlich. Dennoch verlagert sich das Interesse vieler Stakeholder in Richtung potenzieller Vorteile der Blockchain-Technologie, die in vielen Bereichen ein beachtliches Potenzial zeigt, sei es im Finanzsektor, im Automobilsektor, IoT oder Gesundheitswesen.

CYBER RISKS & FRAUD: THE SECURITY PUZZLE (ONLINE-RISIKEN UND MISSBRAUCH: DAS SICHERHEITSPUZZLE)
Manipulation von Kundenkonten, Angriffe auf Zahlungsströme und Geldtransfers, Blockaden, Ausspionieren und Diebstahl immaterieller Vermögenswerte und die Schaffung industrieller Kontrollsystem-Abläufe sind nur einige Beispiele für die aktuellen Herausforderungen von Organisationen angesichts zunehmender strategischer Bedrohungen. Dieser Themenkomplex widmet sich der Entwicklung von Online-Risiken, der Einbruchsmeldung und Gefahrenabwehr, dem Informationssicherheits-Management, den Erkennungsmöglichkeiten (intern und extern), den unterstützenden Maßnahmen für Identifizierungs- und Authentifizierungssysteme, der APT-Umschrift und den forensischen Untersuchungen sowie den Cyber-Auditpraktiken und dem Krisenmanagement.

MAIN STAGE

INNOVATION, PRODUCT LAUNCH, STARTUPS & FINTECH PITCHES (INNOVATION, PRODUKTEINFÜHRUNG, STARTUPS UND FINTECH-SCHAUPLÄTZE)
Die TRUSTECH Main Stage ist der zentrale Standort im Verlauf des Events und wird sich vollständig auf den Themenkomplex der Innovationen konzentrieren. Die weltweite Gemeinschaft von Innovatoren und Pionieren wird anwesend sein, um ihre Ideen und Produkte einem internationalen Publikum potenzieller Kunden, von Partnern, Investoren und Medienvertretern zu präsentieren. Die Main Stage wird auch die Fintech Pitch Awards und die Startups Pitch Sessions sowie die Abschlusszeremonie der berühmten SESAMES Awards ausrichten.

Weitere Informationen und Presseausweise erhalten Sie unter www.trustech-event.com

Über TRUSTECH (Incorporating Cartes): Die Veranstaltung wurde zum ersten Mal vor über dreißig Jahren unter dem Namen „Cartes Secure Connexions” ausgerichtet, um die neuartige Technologie der Smart Cards zu fördern. Nun wurde diese in „TRUSTECH (einschließlich CARTES)” umbenannt. Dies stellt eine bessere Berücksichtigung der Industrie- und Veranstaltungsentwicklung sowie ihres Schwerpunkts auf vertrauensbasierten Technologien dar.

Über COMEXPOSIUM: Die COMEXPOSIUM Group, einer der weltweit führenden Event-Veranstalter, ist an mehr als 170 B2C- und B2B-Events aus 11 unterschiedlichen Sektoren beteiligt, darunter Nahrungsmittel, Agrarwirtschaft, Mode, Sicherheit, digitale Systeme, Bauwesen, Hightech, Optik und Verkehrswirtschaft. Comexposium empfängt mehr als 3 Millionen Besucher und 45.000 Aussteller in 26 Ländern rund um den Globus. Comexposium ist in mehr als 30 globalen Wirtschaftswachstumszonen tätig. Hierzu zählen Algerien, Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Korea, Monaco, Niederlande, Neuseeland, Philippinen, Katar, Russland, Singapur, Spanien, Thailand, Turkei, VAE, Großbritannien und die USA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

TRUSTECH
Ansprechpartner für Medienvertreter: Vianova Group
Sandra Codognotto: 01 53 32 28 58
codognotto@vianova-rp.com


Source(s) : TRUSTECH