U-Boat Worx: Niederländischer U-Boot-Hersteller präsentiert revolutionäres Forschungs-Unterwasserfahrzeug

25/08/2015 - 08:23 von Business Wire
U-Boat Worx: Niederländischer U-Boot-Hersteller präsentiert revolutionäres Forschungs-Unterwasserfahrzeug
U-Boat Worx: Niederländischer U-Boot-Hersteller präsentiert revolutionäres Forschungs-Unterwasserfahrzeug

U-Boat Worx (UBW) meldete heute die Einführung des C-Researcher 3, des weltweit ersten 3-Personen-Unterwasserfahrzeugs mit transparenter Abdeckung, das bis zu einer Tiefe von 1.700 m tauchen kann (5.577 Fuß).

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20150825005589/de/

The C-Researcher 3, world’s first transparent 3-person submersible capable of diving to 1,700 meters ...

The C-Researcher 3, world’s first transparent 3-person submersible capable of diving to 1,700 meters. (Photo: Business Wire)

UBW hat mit führenden Wissenschaftlern kooperiert, um ein kompaktes und kosteneffektives Unterwasserfahrzeug zu entwickeln, das Wissenschaftler, Entscheidungsträger und Philanthropen in die Lage versetzt, die Ozeane der Welt zu erforschen und dabei von einer beispiellosen Kombination von Sicherheit, Leistungsstärke, Panoramaaussicht und herausragendem Komfort profitieren zu können. UBW baut bereits eine Reihe privater Unterwasserfahrzeuge, die auch die bewährte Technologie für das C-Researcher 3 Fahrzeug lieferten.

Bei der Bewältigung ökologischer Herausforderungen sind wissenschaftliche Kreise auf Hilfsmittel angewiesen, die eine detaillierte Untersuchung unserer Ozeane ermöglichen. Die Anwesenheit von Forschern in der Unterwasserwelt ist unerlässlich, um eine effektivere Beobachtung und Forschung im Vergleich mit unbemannten Unterwasserfahrzeugen durchführen zu können.

Erstmals wird ein kugelförmiger Druckkörper aus Acryl eingestzt, um in diese Tiefen vorzudringen. Bert Houtman, Gründer von UBW, erklärte: „Diejenigen, die in der glücklichen Lage waren, mit unserem C-Researcher zu tauchen, werden durch einen beeindruckenden Panoramablick auf eine reiche und vielfältige Unterwasserwelt belohnt, die seit Anbeginn der Meere noch nie von einem Menschen betrachtet werden konnte.”

Fortschritte in der Entwicklung von Software und Materialien haben UBW in die Lage versetzt, kompaktere Abmessungen und ein weitaus geringeres Gewicht zu verwirklichen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Forschungs-U-Booten, die auf die Anwesenheit großer, eigens zu diesem Zweck entwickelter Mutterschiffe angewiesen sind, kann das C-Researcher 3 Fahrzeug mithilfe unterschiedlicher Schiffe betrieben werden, darunter beispielsweise Superyachten. Das C-Researcher 3 Fahrzeug kann auch in einem Schiffscontainer transportiert werden, um Transportzeiten und –kosten zu minimieren.

Die Sicherheit von Unterwasserfahrzeugen und seiner Besatzung wird durch zahlreiche Sicherheitsfunktionen und redundante Systeme gewährleistet. Darüber hinaus überwacht die unabhängige Klassifikations- und Beratungsgesellschaft DNV-GL Design, Konstruktion und Testreihen jedes einzelnen Unterwasserfahrzeugs.

Eine umfangreiche Aufstellung optionaler Tools kann angebracht werden, sodass Wissenschaftler Bodenproben entnehmen und Meeresorganismen sammeln sowie Wasserverhältnisse untersuchen, 2D/3D-Unterwasserkarten erstellen und den Meeresboden analysieren können.

C-Researcher 3 Fotos: klicken Sie hier.

Über U-Boat Worx

Der Traum, die Welt in einem besonderen Unterwasserfahrzeug zu erkunden, das der breiten Bevölkerung zur Verfügung steht, begann in den 1980ern Gestalt anzunehmen. Bert Houtman, der Gründer von U-Boat Worx, hatte die revolutionäre Idee, Unterwasserfahrzeuge zu entwickeln, die nicht nur dem Militär und Forschungsinstituten vorbehalten sein sollten, sondern auch von Privatpersonen betrieben werden können. Er stellte fest, wenn er diese Idee verwirklichen wollte, müsste er diese Fahrzeuge selbst bauen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

U-Boat Worx
Roy de Boer
Communication & Marketing Executive
Tel.: +31(0)765713096,
E-Mail: r.deboer@uboatworx.com.
YouTube: www.youtube.com/uboatworx
Facebook: www.facebook.com/uboatworx


Source(s) : U-Boat Worx

Schreiben Sie einen Kommentar