Über die Gravitation

18/10/2014 - 15:46 von Peter Ohle-Michalicka | Report spam
 

Lesen sie die antworten

#1 Gregor Scholten
18/10/2014 - 22:11 | Warnen spam
Am 18.10.2014 15:46, schrieb Peter Ohle-Michalicka:

siehe: http://vixra.org/pdf/1410.0091v1.pdf



Das musst du jetzt aber mal erklàren. Der Schritt von der ersten zur
zweiten Gleichung ist ja offenbar, dass du vom Energie-Impuls-Tensor
T_ik die Komponente T_00, also die Energiedichte, betrachtest. Dann wird
die erste Gleichung zu

R_00 = 8 pi G / c^4 T_00

Die Komponente R_00 des Ricci-Tensors R_ik schreibst du jetzt als 1/R^2
und kommst so zur zweiten Gleichung. Was soll das R in diesem Ausdruck
denn sein? Üblicherweise bezeichnet R ohne Indizes in der ART-Notation
den Ricci-Skalar:

R = R^i_i = g^ij R_ji

Den kannst du ja aber offenbar nicht meinen, für den gilt ja schließlich
i.a. nicht R_00 = 1/R^2.

Nun zur dritten Gleichung: wieso soll das jetzt auf einmal konstant
sein? T_ik ist nicht konstant, und T_00 = ho c^2 = \eps ebenfalls
nicht, warum soll eine Multiplikation mit

c^4 / (8 pi G (R_00)^2) = R^4 c^4 / (8 pi G)

was ja ebenfalls nicht konstant ist, daraus eine Konstante machen?

Und was redest du eigentlich die ganze Zeit von der Krümmung des Raumes
("curvature of space"), obwohl R_ik doch die Krümmung der *Raumzeit*
beschreibt?

Zum zweiten Kapitel: wenn M die Masse des Universums sein soll, ist die
angegebene Formel für ein schwarzes Loch falsch. Für schwarze Löcher
gibt es zwar eine Formel

R = G M / c^2 <=> G M / R = c^2

dabei ist M aber die Masse des schwarzen Loches, nicht die des
Universums. In der letzten Formel scheinst du ja außerdem davon
auszugehen, dass das R im Sinne des Schwarzschildradius des schwarzen
Loches etwas mit dem R aus dem ersten Kapitel, also der Größe
1/sqrt(R_00) zu tun haben soll. Das ist natürlich völliger Blödsinn,
weil das R als Schwarzschildradius eines schwarzen Loches nur für den
Spezialfall definiert ist, dass man ein schwarzes Loch betrachtet, die
Größe R_00 dagegen für jede beliebige Metrik.

Insbesondere ist für die Schwarzschildmetrik R_ik = 0 und damit R_00 =
0, da es sich ja um eine Vakuumlösung handelt, eine Beziehung wie R_00 =
1/R^2, wenn R der Schwarzschildradius ist, kann also gar nicht gelten.

Ähnliche fragen