Überarbeitete RS-Webseite

15/07/2011 - 17:11 von Dschen Reinecke | Report spam
Moin!

Nachdem vorgestern die 'Fortschrittliche' (Eigenwerbung RS) Webseite von
RS kaum noch benutzbar war, scheinen sie jetzt wenigstens die
grundsàtzliche Benutzbarkeit wiederhergestellt zu haben.

Am Mittwoch konnte man in einem Suchergebnis oder Produktgruppe immer
nur genau einen Filter (Hersteller, Spannungsfestigkeit, Bauform etc.)
setzen. Jetzt gehen wieder alle Kombinationen.
Unübersichtlich ist, daß die Filter links untereinander stehen und zwar
als unausgeklappte Menüpunkte. Digikey, Farnell, Distrelec setzen sie
als Block über die Tabelle mit den Artikeln und zeigen die auswàhlbaren
Eigenschaften. Bei den wunderlichen Übersetzungen von RS ist aber die
Menüpunkt-Bezeichnung oftmals unverstàndlich, so daß ich verschiedene
ausklappen muss.

Auch war ein Teil der Tabellenspalten rechts abgeschnitten, und das ohne
daß wenigstens ein waagerechter Scrollbalken vorhanden war. Auch dieses
ist jetzt besser.

Aber weiterhin unbrauchbar ist die Anzeige der vorhandenen Menge (die
laut Hotline aus verschiedenen Quellen zusammengesetzt wird und darum
erst auf Abfrage angezeigt wird und nicht schon auf der Produktseite
steht): Auf der Produktseite gibt es ein Link auf 'Lieferverfügbarkeit
überprüfen', dann öffnet sich ein Overlay-Fenster mit Formfeld für die
Menge und Prüf-Button. Drückt man diesen àndert sich das Overlay-Fenster
und das Ergebnis steht hier. Will ich weitersuchen muss ich das
Overlay-Fenster mit einem X in der Ecke wegklicken.

Gleiches gilt für das Foto, welches in einem Overlay-Fenster in etwas
größer dargestellt wird. Oder extrem für Ware, die in den Warenkorb
gelegt wird. Auch hier kommt ein sinnloses Overlay-Fenster mit dem
Hinweis, daß der Artikel jetzt im Warenkorb ist.

Offensichtlich hat der Webdesigner gerade die Funktion der
Overlay-Fenster entdeckt und baut sie jetzt überall ein. Dabei scheint
es nicht aufgefallen zu sein, daß der Benutzer der Webseite jetzt
deutlich mehr klicken muss, als notwendig wàre (oder bei den
Wettbewerbern nötig ist). Und die Übersichtlichkeit der Filter
eingeklappt an der Seite scheint auch nicht sinnvoll durchdacht worden
zu sein, auch hier ist die Nutzbarkeit aufwàndiger, als notwendig.

Ich hatte mich mit den Kritikpunkten schon an die Hotline gewendet.
Jetzt interessiert mich, ob es Euch auch so stört wie mich.

Ciao Dschen

Dschen Reinecke

der mit dem Namen aus China ==
http://WWW.DSCHEN.DE mailto:usenet@dschen.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Wabnig
15/07/2011 - 17:23 | Warnen spam
On Fri, 15 Jul 2011 17:11:17 +0200, Dschen Reinecke
wrote:


Moin!

Nachdem vorgestern die 'Fortschrittliche' (Eigenwerbung RS) Webseite von
RS kaum noch benutzbar war, scheinen sie jetzt wenigstens die
grundsàtzliche Benutzbarkeit wiederhergestellt zu haben.

Am Mittwoch konnte man in einem Suchergebnis oder Produktgruppe immer
nur genau einen Filter (Hersteller, Spannungsfestigkeit, Bauform etc.)
setzen. Jetzt gehen wieder alle Kombinationen.
Unübersichtlich ist, daß die Filter links untereinander stehen und zwar
als unausgeklappte Menüpunkte. Digikey, Farnell, Distrelec setzen sie
als Block über die Tabelle mit den Artikeln und zeigen die auswàhlbaren
Eigenschaften. Bei den wunderlichen Übersetzungen von RS ist aber die
Menüpunkt-Bezeichnung oftmals unverstàndlich, so daß ich verschiedene
ausklappen muss.

Auch war ein Teil der Tabellenspalten rechts abgeschnitten, und das ohne
daß wenigstens ein waagerechter Scrollbalken vorhanden war. Auch dieses
ist jetzt besser.

Aber weiterhin unbrauchbar ist die Anzeige der vorhandenen Menge (die
laut Hotline aus verschiedenen Quellen zusammengesetzt wird und darum
erst auf Abfrage angezeigt wird und nicht schon auf der Produktseite
steht): Auf der Produktseite gibt es ein Link auf 'Lieferverfügbarkeit
überprüfen', dann öffnet sich ein Overlay-Fenster mit Formfeld für die
Menge und Prüf-Button. Drückt man diesen àndert sich das Overlay-Fenster
und das Ergebnis steht hier. Will ich weitersuchen muss ich das
Overlay-Fenster mit einem X in der Ecke wegklicken.

Gleiches gilt für das Foto, welches in einem Overlay-Fenster in etwas
größer dargestellt wird. Oder extrem für Ware, die in den Warenkorb
gelegt wird. Auch hier kommt ein sinnloses Overlay-Fenster mit dem
Hinweis, daß der Artikel jetzt im Warenkorb ist.

Offensichtlich hat der Webdesigner gerade die Funktion der
Overlay-Fenster entdeckt und baut sie jetzt überall ein. Dabei scheint
es nicht aufgefallen zu sein, daß der Benutzer der Webseite jetzt
deutlich mehr klicken muss, als notwendig wàre (oder bei den
Wettbewerbern nötig ist). Und die Übersichtlichkeit der Filter
eingeklappt an der Seite scheint auch nicht sinnvoll durchdacht worden
zu sein, auch hier ist die Nutzbarkeit aufwàndiger, als notwendig.

Ich hatte mich mit den Kritikpunkten schon an die Hotline gewendet.
Jetzt interessiert mich, ob es Euch auch so stört wie mich.

Ciao Dschen



Ich liebe alle Distributorwebseiten.
Besonders jene, die ihre eigenen Produkte nicht finden.
BC459 mag er nicht, wenn ich aber die Partnummer eingebe,
die ich von woandersher habe,
kommt die Überschrift: "BC459".
Aahhrrggg...
w.

Ähnliche fragen