Überlegung zu Router - Kaskade

07/05/2010 - 09:32 von Norbert Harz | Report spam
Hallo allerseits,

ich betreue einen gemeinnützigen Verein, bei dem geplant ist, ein
öffentliches (und geschütztes) WLAN und ein internes LAN zu betreiben.
Ich hab in der c't den Artikel über Router - Kaskaden gelesen und finde
das sehr spannend.
Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage, ob es nicht vielleicht einen
Router gibt, der von vornherein zwei getrennte Netze betreiben kann?

Und falls das keinen Sinn macht bzw. es nicht finanzierbar ist, was
haltet ihr von der Kombination WRT54GL fürs WLAN und dahinter einen
(schon vorhandenen) Netgear RP614?

Danke schon mal für Überlegungen,
Norbert

P.S. Das einzige was sozusagen als Schmankerl notwendig ist, ist VPN
über OpenVPN und DynDNS.

Bitte nur in die Newsgroup antworten.
Bei PM bitte nospam durch info ersetzen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Shinji Ikari
07/05/2010 - 12:11 | Warnen spam
Guten Tag

Norbert Harz schrieb

ich betreue einen gemeinnützigen Verein, bei dem geplant ist, ein
öffentliches (und geschütztes) WLAN und ein internes LAN zu betreiben.
Ich hab in der c't den Artikel über Router - Kaskaden gelesen und finde
das sehr spannend.
Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage, ob es nicht vielleicht einen
Router gibt, der von vornherein zwei getrennte Netze betreiben kann?



Vielleicht laesst sich das, was Du suchst mit VLAN-IDs
bewerkstelligen?

P.S. Das einzige was sozusagen als Schmankerl notwendig ist, ist VPN
über OpenVPN und DynDNS.



Also gerade VPN ist schon eine etwas aufwaendigere Sache, vor allem,
wenn es noch eine anspruchsvolle verschluesselung IPsec oder so haben
soll.

Ähnliche fragen