Übersetzung »escaped« und »qouted«

05/09/2011 - 10:30 von Chris Leick | Report spam
Hallo,

in der Manpage von find kommen diese beiden Begriffe hàufiger vor. Ich
habe für beide maskiert verwandt, aber irgendeinen Unterschied wird es
sicher geben. In den Wörterbüchern finde ich nichts, was zum
Zusammenhang (quoted/escaped character) passt. Vorschlàge?

Gruß,
Chris


To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
Archive: http://lists.debian.org/4E64882B.50103@vollbio.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernhard R. Link
05/09/2011 - 14:00 | Warnen spam
* Chris Leick [110905 10:26]:
in der Manpage von find kommen diese beiden Begriffe hàufiger vor.
Ich habe für beide maskiert verwandt, aber irgendeinen Unterschied
wird es sicher geben. In den Wörterbüchern finde ich nichts, was zum
Zusammenhang (quoted/escaped character) passt. Vorschlàge?



Beide bedeuten in diesem Kontext "etwas seiner sonst eintretenden
Bedeutung berauben".

Dabei wobei 'quote' normalerweise nur verwendet wird, wenn die "sonst
eintretende Bedeutung" speziell wàre und durch eine wörtlichere Bedeutung
ersetzt wird, wohingeghen 'escape' in beide Richtungen gehen kann.

Auch verwendet man 'escape' meistens nur dann, wenn es eine
Anfangsmarkierung mit implizierten Ende (also oder \033[5S)
und nicht wenn es Anfangs- und Endmarkierungen gibt.

Zum Beispiel: bash(1):
There are three quoting mechanisms: the escape character, single
quotes, and doble quotes.

A non-quoted backslash (\) is the escape character. It preserves
the literal value of the next character that follows, ...

Zum Beispiel (sed.info.gz)Escapes:
Until this chapter, we have only encountered escapes of the
form `\^', which tell `sed' not to interpret the circumflex
as a special character, but rather to take it literally.
For example, `\*' matches a single asterisk rather than zero or
more backslashes.

This chapter introduces another kind of escape(1)--that is, escapes
that are applied to a character or sequence of characters that
ordinarily are taken literally, and that `sed' replaces with a
special character.

grep(1) verwendet in der deutschen Übersetzung übrigens
"mit ... geschützt" und nicht maskiert.

dict.leo hat übrigens:
to quote - in Anführungszeichen setzen

Ich habe hier nur gerade die find manpage von squeeze, wo ich folgendes
finde:

"Both of these constructions might need to be escaped (with a `\')
or quoted to protect them from expansion by the shell."

".. müssen durch Voranstellen von ... oder durch Setzen in
Anführungsstriche vor der Shell geschützt werden".

"..., interpreting '\' escapes und '%' directives."
"The escapes and directives are:"
Da würde ich den Unterschied zwischen "escapes" und "directives"
weglassen, da die deutsche Übersetzung das sonst nur fàlscher
machen kann.

"Unusual characters are always escaped. White space .."
und
"The directives %f, %h, %l, %p and %P are quoted.
This quoting is performed in the %same way as for
GNU ls. This is not the same quoting mechanism as the one
used for -ls and -fls."

Hier passt maskiert sogar und ist verstàndlich.

"Please note that you should quote patterns as a matter of course, ..."

Hier passt "in Anführungszeichen setzen" am besten...

Bernhard R. Link


To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact
Archive: http://lists.debian.org/

Ähnliche fragen