Überspannungschäden bei Fritz!Box

14/08/2014 - 15:55 von JMS | Report spam
Heute nachmittag war hier ein Unwetter mit Blitzschlag, danach war meine FritzBox tot.
Bei einer Google-Recherche habe ich jetzt gesehen, dass sehr sehr viele Leute das
Problem haben. Die FritzBoxen scheinen da sehr empfindlich zu sein.

Das wundert mich etwas. Was passiert da genau? Ich kann mir nicht vorstellen,
dass über die Netzleitung und das Netzteil so eine grosse Spannungspitze kommt,
zumal ich einen Überspannungsschutz drin habe.
Ich tippe eher mal auf die Telefon-/Internetleitung?

Oder kann es sein, dass statische Elektrizitàt in die WiFi-Antenne geht
und damit die Box killt?

JMS
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Schulze
14/08/2014 - 17:11 | Warnen spam
Am Thu, 14 Aug 2014 15:55:29 +0200 schrieb JMS:

Heute nachmittag war hier ein Unwetter mit Blitzschlag, danach war meine FritzBox tot.
Bei einer Google-Recherche habe ich jetzt gesehen, dass sehr sehr viele Leute das
Problem haben. Die FritzBoxen scheinen da sehr empfindlich zu sein.

Das wundert mich etwas. Was passiert da genau? Ich kann mir nicht vorstellen,
dass über die Netzleitung und das Netzteil so eine grosse Spannungspitze kommt,
zumal ich einen Überspannungsschutz drin habe.
Ich tippe eher mal auf die Telefon-/Internetleitung?

Oder kann es sein, dass statische Elektrizitàt in die WiFi-Antenne geht
und damit die Box killt?



Grösserer Potentialunterschied zwischen der Telefonleitung und dem Stromnetz
bzw. dem örtlichen Potentialausgleich wird wahrscheinlich die Ursache sein.

Aus dem Grund habe ich eine fertig konfigurierte Ersatzbox im Schrank
liegen, zum Glück aber noch nicht gebraucht.

Lutz

Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachtràgliche Wàrmedàmmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php

Ähnliche fragen