[Ubuntu 10.04] CUPS Drucker per LPR/LPD freigeben

19/02/2012 - 13:02 von Marcel Müller | Report spam
Hallo,

ich habe in VMs alte Systeme laufen die mit CUPS nichts anfangen können.
Um daraus zu drucken, möchte ich den lokalen Drucker per LPD ins Netz
stellen. Jetzt scheint LPR nur noch als Client unterstützt zu werden,
oder zumindest habe ich nicht gefunden, wo ich eine LPD-Warteschlange
einrichten könnte.

Gibt es irgendeinen Proxy, der einen CUPS-Printer als LPD bereitstellt
und in die CUPS-Warteschlange spoolt?


Marcel
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schlenker
19/02/2012 - 15:06 | Warnen spam
* Marcel Müller schrieb:
ich habe in VMs alte Systeme laufen die mit CUPS nichts anfangen können.



Die müssen aus dem letzten Jahrtausend stammen. ;-) Das Internet
Printing Protocol (IPP) <http://de.wikipedia.org/wiki/Intern...otocol>
gibt es seit ungefàhr 12 Jahren.

Gibt es irgendeinen Proxy, der einen CUPS-Printer als LPD bereitstellt
und in die CUPS-Warteschlange spoolt?



#v+
:/tmp
whatis cups-lpd


cups-lpd (8) - receive print jobs and report printer status to lpd clients
#v+

Beschreibung:
| cups-lpd is the CUPS Line Printer Daemon ("LPD") mini-server that
| supports legacy client systems that use the LPD protocol.

Quelle für Debian Linux: <http://packages.debian.org/squeeze/cups-bsd>

Gruß, Heiko
Neu im Usenet? -> http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/
Linux-Anfànger(in)? -> http://www.dcoul.de/infos/
Fragen zu KDE/GNOME? -> de.comp.os.unix.apps.{kde,gnome}
Passende Newsgroup gesucht? -> http://groups.google.com/search?as_umsgid=

Ähnliche fragen