Forums Neueste Beiträge
 

Ubuntu 10.04 - Monitorauflösung

06/08/2010 - 01:03 von Volker Gringmuth | Report spam
Tach,

ich hab gestern abend auf meinem Thinkpad T60 spaßeshalber Kubuntu 10.04
installiert (um mal was Aktuelleres als Debian Lenny zu haben). Lief auch
alles einwandfrei, bis auf die automatische Einstellung der Auflösung bei
externem Monitor.

Das Notebook sitzt in einer Dockingstation, der daran angeschlossene externe
Monitor hat 1680×1050 Pixel, was unter Debian Lenny auch automatisch richtig
eingestellt wurde. Kubuntu dagegen startet immer mit 1024×768 Pixel.

Witzigerweise wird das Kubuntu-Startbild wàhrend des Bootens mit der
richtigen Auflösung angezeigt. Erst beim KDM-Anmeldedialog schaltet er auf
XGA zurück. Ich muß dann von Hand (KRandRTray) auf die volle Auflösung
umschalten, die sinnigerweise auch noch mit "(Auto)" gekennzeichnet ist
(ohne sich danach zu richten).

Möglicherweise hàngt's damit zusammen, daß der XGA-Monitor des Notebooks
noch als Klon mitlàuft. Ich kann den aber in KRandR so oft auf "deaktiviert"
oder "Absolut" stellen, wie ich möchte - nach Neustart ist wieder alles wie
vorher.

Wo könnte ich noch schrauben?

Grafik: Mobile 945GM/GMS/GME, 943/940GML Express Integrated Graphics
Controller
Monitor: Samsung 2243NW


vG

Diese Nachricht wurde mit freundlicher Unterstützung eines freilaufenden
Pinguins erstellt und ist garantiert frei von Microsoft-Viren.

 

Lesen sie die antworten

#1 Josef Moellers
06/08/2010 - 08:35 | Warnen spam
Am 6.8.2010 schrub Volker Gringmuth:


Tach,

ich hab gestern abend auf meinem Thinkpad T60 spaßeshalber Kubuntu 10.04
installiert (um mal was Aktuelleres als Debian Lenny zu haben). Lief auch
alles einwandfrei, bis auf die automatische Einstellung der Auflösung bei
externem Monitor.



Probier' mal eine Datei "45custom_xrandr-settings" (o.à.) anzulegen in
/etc/X11/Xsession.d:

EXTERNAL_OUTPUT=DVI1
INTERNAL_OUTPUT=LVDS1
EXTERNAL_LOCATION=right

SIZE="1600x1200"

case "$EXTERNAL_LOCATION" in
left|LEFT)
EXTERNAL_LOCATION="--left-of $INTERNAL_OUTPUT"
;;
right|RIGHT)
EXTERNAL_LOCATION="--right-of $INTERNAL_OUTPUT"
;;
top|TOP|above|ABOVE)
EXTERNAL_LOCATION="--above $INTERNAL_OUTPUT"
;;
bottom|BOTTOM|below|BELOW)
EXTERNAL_LOCATION="--below $INTERNAL_OUTPUT"
;;
*)
EXTERNAL_LOCATION="--left-of $INTERNAL_OUTPUT"
;;
esac

xrandr |grep $EXTERNAL_OUTPUT | grep " connected "
if [ $? -eq 0 ]; then
xrandr -s $SIZE --output $INTERNAL_OUTPUT --auto --output \
$EXTERNAL_OUTPUT --auto $EXTERNAL_LOCATION
else
xrandr -s $SIZE --output $INTERNAL_OUTPUT --auto --output \
$EXTERNAL_OUTPUT --off
fi

Die Werte mußt Du selbstverstàndlich an Deine Umgebung anpassen.

Die Datei muß ausführbar sein (chmod 755 ...).
Bei mir steht der externe Monitor rechts vom Notebook, deswegen
"EXTERNAL_LOCATION=right".
Die Namen der Interfaces bekommst Du mit krandrtray ("Identify Outputs").

HTH,

Josef
These are my personal views and not those of Fujitsu Technology Solutions!
Josef Möllers (Pinguinpfleger bei FTS)
If failure had no penalty success would not be a prize (T. Pratchett)
Company Details: http://de.ts.fujitsu.com/imprint.html

Ähnliche fragen