Ubuntu 10.04 USSD-Codes absetzen?

25/04/2010 - 17:20 von Andreas Cammin | Report spam
Hi Group,

gestern habe ich den RC von Ubuntu 10.04 auf mein Netbook installiert.
Bisher bin ich extrem zufrieden, das parallel installierte Windows wird
wohl demnàchst runterfliegen.

Hauptgrund dafür ist, dass ich mittels Networkmanager àusserst problemlos
meinen Vodafone-Surfstick mit Medionmobile-SIM zum Fliegen bekommen habe.
Volumentarif und Tagesflat lassen sich problemlos konfigurieren und
nutzen.

Aber: Die Monatsflat muss normalerweise über die über den Medion-
Surfstick installierte Managementsoftware gebucht werden. Die Befragung
von Tante Google ergab allerdings, dass die Software nichts anderes macht
als sogenannte USSD-Codes abzusetzen (àhnlich wie man mit *100# das
Guthaben seiner Prepay-Karte abfragen kann). Ich könnte also die SIM in
mein Handy stecken, den entsprechenden USSD-Code einhacken und die
Bestàtigungs-SMS abwarten.

Eleganter wàre es natürlich, wenn ich das ganze ohne Frickelei mit der
SIM-Karte lösen könnte. Deshalb die Frage: Habe ich unter Linux die
Möglichkeit, den zur Buchung der Monatsflat nötigen USSD-Code abzusetzen
und vielleicht sogar die Bestàtigungs-SMS zu empfangen?

Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
26/04/2010 - 09:08 | Warnen spam
Andreas Cammin wrote:

Eleganter wàre es natürlich, wenn ich das ganze ohne Frickelei mit der
SIM-Karte lösen könnte. Deshalb die Frage: Habe ich unter Linux die
Möglichkeit, den zur Buchung der Monatsflat nötigen USSD-Code
abzusetzen



minicom

und vielleicht sogar die Bestàtigungs-SMS zu empfangen?



Dafür nehme ich vodafone-mobile-connect
(https://forge.betavine.net/projects...nemobilec/), auch mit
MEDIONmobile.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen