Ubuntu 11.04: System-Mails an root

30/09/2011 - 08:52 von Ralph Stahl | Report spam
Moin!

Mache ich mit gksu ein Terminal auf (der Einfachheit halber, um das sudo
zu vermeiden :-) ) und mache "mail", dann sehe ich eine Liste von 250
Mails an root. Die kommen von anacron o.à. und können sàmtlich weg. Aber
ein "d 1-250" zum Löschen macht genau nichts, obwohl es das sollte. Warum?

Mein Versuch, über den installierten Mailserver (dovecot/postfix) und
Thunderbird o.à. an die Mails zu kommen, scheitert. Sicher, weil es den
Benutzer root bei Ubuntu eigentlich nicht gibt (hier wird ja alles über
sudo geregelt) und ich daher kein root-Passwort habe. Jedenfalls bekomme
ich keinen Account hin - für mich "User" habe ich einen mit IMAP (den
brauche ich für die Webentwicklung zum Testen). Kann ich das trotzdem
irgendwie bewerkstelligen?

Künftig lasse ich mir alle Mails an root an den User weiterleiten (über
/etc/aliases), das funktioniert schon. Es geht nur um das beseitigen der
250 alten Briefe.

Hilfe bitte!

Ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Schroeder
30/09/2011 - 09:16 | Warnen spam
Ralph Stahl wrote:

Mache ich mit gksu ein Terminal auf (der Einfachheit halber, um das sudo
zu vermeiden :-) ) und mache "mail", dann sehe ich eine Liste von 250
Mails an root. Die kommen von anacron o.à. und können sàmtlich weg. Aber
ein "d 1-250" zum Löschen macht genau nichts, obwohl es das sollte. Warum?




gksu xterm

cd /var/mail
rm root
exit


Jürgen

Ähnliche fragen