[Ubuntu 12.04] Partitionierung

10/12/2012 - 23:33 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo!

Von Windows kenne ich es, daß ich eine Partition C habe und eine
Partition D.
Auf D sind dann alle Daten und wenn ich Windows neu installierte, dann
reichte es C zu formatieren.

Z. Z. habe ich für Ubuntu wie folgt partitioniert:
/boot 500 Mb
/swap 4000 MB
/root 20000 MB
/home 42000 MB

Eine neue Partitionierung stelle ich mir so vor:
/boot 500 Mb
/swap 2000 MB (ich habe 8 GB RAM)
/root 10000 MB
/home 10000 MB
und eine Partition (Daten), die auch in ext4 formatiert ist, wo nur
Daten drauf sind.

Ich stelle mir also vor, daß wenn ich jetzt mal eine Distribution neu
installiere, daß ich dann /boot, /swap, /root, /home beibehalten kann
und ich die Partition (Daten) einhànge<?>.

Kriege ich das so hin? Oder wie macht man das richtig?

Vorab mit Dank und
mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Burkhard Müller
11/12/2012 - 04:52 | Warnen spam
*Heinz-Mario Frühbeis* wrote:
Hallo!

Von Windows kenne ich es, daß ich eine Partition C habe und eine
Partition D.
Auf D sind dann alle Daten und wenn ich Windows neu installierte, dann
reichte es C zu formatieren.

Z. Z. habe ich für Ubuntu wie folgt partitioniert:
/boot 500 Mb
/swap 4000 MB
/root 20000 MB
/home 42000 MB

Eine neue Partitionierung stelle ich mir so vor:
/boot 500 Mb
/swap 2000 MB (ich habe 8 GB RAM)
/root 10000 MB



Soweit IMO ganz brauchbar aufgeteilt.

/home 10000 MB
und eine Partition (Daten), die auch in ext4 formatiert ist, wo nur
Daten drauf sind.



Warum eine Extra-Partition für Daten? Ich persönlich würde für /home den
restlichen verbleibenden Plattenplatz (oder zumindest das meiste davon)
einteilen.
Für die Daten dann einfach einen Ordner im persönlichen home erstellen.
Das hat den Vorteil, daß man bei der Installation eines neuen Systems
und auch allgemein keine Extra-Partition einbinden muß. Für Backups
gilt das gleiche.
Außerdem macht es wahrscheinlich die Rechtevergabe für die "Daten"
einfacher.

Ich stelle mir also vor, daß wenn ich jetzt mal eine Distribution neu
installiere, daß ich dann /boot, /swap, /root, /home beibehalten kann
und ich die Partition (Daten) einhànge<?>.



Siehe oben. Wenn du die "Daten" als normalen Ordner in deinem Home
làßt, brauchst du keine Extra-Partition dafür mounten. Kein Gefummel
mit Datei- und Ordner-Rechten.
Falls der Platz im home für die Daten irgendwann einmal knapp werden sollte,
kannst du sie immer noch auslagern und in home dann einen Link dorthin
anlegen.

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, ist die Ordnerstruktur unter Linux etwas
anders, als unter Windows. Es gibt keine Aufteilung auf verschiedene
Partitionen oder Laufwerke, alles wird irgendwo unter root gemountet.
Was du wo und wie mounten möchtest, hàngt allein von deinen Vorlieben ab.
Die einzige Stolperfalle ist dabei die Rechteverwaltung; und ich würde es da
an deiner Stelle als Linux-Neuling nicht unnötig kompliziert machen.

Tschüß, BM

Ähnliche fragen