Ubuntu 8.04.1 64bit auf ASUS F50N

20/07/2008 - 10:42 von Eike Neumann | Report spam
Hallo liebe Leute,
ich weiss nicht, ob ich hier mit meiner Frage richtig bin, aber ich
versuche es.
1. Ich habe ein Problem mit dem WLAN-Chip Atheros AR5007EG. Die Hardware
wird erkannt, die LED geht beim booten an und wàhrend des Bootvorgangs
dann wieder aus. Eine Verbindung zum Router kriege ich nicht hin. Neueste
Treiber von madwifi sind kompiliert und installiert. Hat jemand von euch
dieses Problem lösen können?
2. Es làsst sich kein reboot durchführen. Der Rechner hàngt sich auf und
nur abschalten geht noch. Gleiches Problem vorher mit openSUSE 11.0
x86_64. Gibt's dafür eine Lösung?

Danke und noch ein schönes Restwochende
Eike Neumann
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
26/07/2008 - 21:22 | Warnen spam
Am Sun, 20 Jul 2008 08:42:27 +0000 (UTC) schrieb Eike Neumann:

Zur Info: hier làuft Ubuntu 8.04.1 32-Bit auf einem Dual 2 Core Lenovo
Thinkpad mit dem in den Kernel integrierten iwl3945-Treiber einwandfrei
inkl. leuchtender WLAN-Diode.

Hallo liebe Leute,
ich weiss nicht, ob ich hier mit meiner Frage richtig bin, aber ich
versuche es.
1. Ich habe ein Problem mit dem WLAN-Chip Atheros AR5007EG. Die
Hardware wird erkannt, die LED geht beim booten an und wàhrend des
Bootvorgangs dann wieder aus. Eine Verbindung zum Router kriege ich
nicht hin. Neueste Treiber von madwifi sind kompiliert und
installiert.



Sind sie denn auch dauerhaft installiert? Sprich, nach dem Booten
überhaupt geladen? (lsmod)

Hat jemand von euch dieses Problem lösen können?



Zwar kein Atheros-Chip, aber ein PC, ebenfalls mit Ubuntu, damals
von 7.10 auf 8.04 upgegraded, mit T-Com-USB-Empfànger, habe ich mittels
Laden des Windows-Treibers per ndiswrapper online bekommen.
Das Teil làuft immer noch und der Win-Treiber ist dauerhaft ins System
integriert.

2. Es làsst sich kein reboot durchführen. Der Rechner hàngt sich auf
und nur abschalten geht noch. Gleiches Problem vorher mit openSUSE
11.0 x86_64. Gibt's dafür eine Lösung?



Dann ist es entweder der flschae Treiber oder mit fehlenden oder
flschaen Optionen kompiliert.
Oder aber es fehlt noch der wpa_supplicant; denn der wird benötigt, um
per WPA-PSK-Kennwort mit dem Router zu verbinden.

Desweiteren würde ich dir auf jeden Fall "Wicd" empfehlen für die
Konfiguration der WLAN-Verbindung unter Ubuntu. Das war die einzige
Software, die hier auf dem Lenovo wirklich funktioniert im Gegensatz
zum Network Manager, der keine Verbindung herstellen konnte.
Wicd kann man übers Paketmanagement beziehen.

Danke und noch ein schönes Restwochende



Wünsch ich dir natürlich auch und ein gutes Gelingen mit dem WLAN.

Eike Neumann



CU, Uwe

Ähnliche fragen